VG-Wort Pixel

Hilaria Baldwin Gespräch über "Rust"-Unfall mit ihren Kindern war "herzzerreißend"

Hilaria Baldwin und Tochter Carmen
Hilaria Baldwin und Tochter Carmen
© instagram.com/hilariabaldwin
Hilaria Baldwin steht ihrem Ehemann Alec in der schwersten Zeit seines bisherigen Lebens bei. Der Schauspieler erschoss die Kamerafrau Halyna Hutchins unbeabsichtigt mit einer Waffe, die nicht hätte geladen sein dürfen. Den Unfall ihren Kindern zu erklären, sei nur schwer zu ertragen gewesen.

Am 21. Oktober 2021 fiel in New Mexiko am Filmset ein tödlicher Schuss. Schauspieler und Produzent Alec Baldwin, 63, hielt zu diesem Zeitpunkt die mit scharfer Munition geladene Waffe in seiner Hand. Jetzt hat der US-Amerikaner erstmals in einem exklusiven TV-Interview über den tragischen Unfall gesprochen. Und auch Ehefrau Hilaria Baldwin, 37, berichtet auf Instagram von dem Tag, der ihre Familie erschütterte.

Hilaria Baldwin musste ihren ältesten Kindern erklären, was passiert war

"Ich musste einige Gespräche führen und meinen ältesten Kindern die jüngsten Ereignisse erklären", blickt Hilaria Baldwin auf Social Media zurück. Immer wieder sei sie während des Gespräches mit den Kindern "erstarrt". Das Schwerste dabei war, nicht zu wissen, wie der richtige Umgang mit solch einer Ausnahmesituation sei. "Es gibt keine Anleitung, die uns zur Verfügung steht", so Baldwin. 

Die Yoga-Lehrerin und der Hollywoodstar haben sechs gemeinsame Kinder. Die 8-jährige Carmen, Rafael, 6, Leonardo, 5, Romeo, 3, den 1-jährigen Eduardo und die kleine Lucia, 8 Monate. Welchen Kindern sie den Unfall am Filmset erklärt hat, gibt Hilaria nicht preis. Auch die genaue Wortwahl lässt sie außen vor. Vielmehr beschreibt sie, wie das schockierende Ereignis nicht nur Alec Baldwin selbst zu zerreißen droht, sondern auch seine Familie stark belastet.

Hilaria Baldwin: "Sollte ich nicht wissen, was zu tun ist?"

"Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich überrascht bin, dass ich in der Position der Erwachsenen bin, und denke: 'Sollte ich nicht wissen, was zu tun ist?'", erklärt die 37-Jährige ihren Fans. Sie muss ihre eigenen Gefühle sortieren, für ihren Mann da sein – der im Interview ohne zu zögern gesteht, dass es das Schlimmste ist, was ihm je passiert sei – und ihre Kinder versorgen, Trost spenden. Der schreckliche Unfall am Set hat das Leben von Familie Baldwin sowie den Angehörigen und Freunden der getöteten Kamerafrau Halyna Hutchin für immer verändert.

Das gesamte Interview zwischen Alec Baldwin und dem "ABC News"-Reporter George Stephanopoulos wird am Donnerstag um 20 Uhr in den USA (New Yorker Zeit) ausgestrahlt.

Verwendete Quellen: instagram.com, pagesix.com, youtube.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken