Hiannick Kamba: Fußballer vier Jahre nach seinem angeblichen Tod wieder aufgetaucht

Hiannick Kamba galt vier Jahre lang als tot. Nun ist der ehemalige Schalke-Spieler wieder aufgetaucht. Gesund und munter.

Hiannick Kamba

Diese Geschichte hätte Hollywood nicht besser schreiben können. Hiannick Kamba, 33, wurde im Januar 2016 für tot erklärt. Die Nachricht schockierte die Sportwelt, unter anderem seinen ehemaligen Vereinskollegen Manuel Neuer, 34, mit dem er in der Schalker A-Jugend spielte. "Bild" berichtet nun, Kamba sei weder tot, noch verschollen, sondern lebt seit Kurzem sogar wieder in seiner alten Heimat im Ruhrgebiet.

Hiannick Kamba: Totgeglaubter Fußballer wieder aufgetaucht

Tatsächlich soll sich dahinter ein Betrugsversuch seitens der Ex-Frau, 39, des Fußballers verbergen. Obwohl es skurril klingt, soll sich die Situation folgendermaßen zugetragen haben: Laut eigener Aussage sei Kamba im Januar 2016 während einer Reise in seinem Heimatland Kongo von seinen Begleitern in einer Nacht- und Nebelaktion ohne Papiere, Telefon oder Geld zurückgelassen worden.

Mord in Hollywood

Die dunklen Seiten der Traumfabrik

Die ehemalige "Miss Florida" Valerie Lundeen Ely (l.) ist von 1984 bis zu ihrem tragischen Tod mit dem "Tarzan"-Darsteller Ron Ely (r.) verheiratet. Mit dem Schauspieler hat die frühere Schönheitskönigin drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn. Am 15. Oktober 2019 ereignet sich auf dem Grundstück des Paares in Santa Barbara bei Los Angeles eine schreckliche Familientragödie: Als Polizisten zu dem Anwesen gerufen werden, finden sie Valerie leblos vor. Laut Berichten soll Cameron Ely, der Sohn des Paares, seine Mutter erstochen haben. Noch vor Ort kommt es zu einem Schusswechsel zwischen dem Tatverdächtigen und den Polizisten, dem der Sohn zum Opfer fällt. Die Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.
Barry Crane  In den 70er- und 80er-Jahren gehört er zu den gefragtesten Regisseuren Hollywoods: Barry Crane dreht unter anderem Folgen für Serienhits wie "Hawaii Fünf-Null", "Kobra, übernehmen Sie" und "Der unglaubliche Hulk". Doch im Juli 1985 wird der damals 57-jährige Filmemacher, der auch ein erfolgreicher Bridge-Spieler ist, brutal ermordet in der Garage seiner Wohnung in Los Angeles aufgefunden. Jetzt - 34 Jahre nach dem mysteriösen Mordfall - ist ein Tatverdächtiger dem Haftrichter vorgeführt worden. Zum Zeitpunkt der Tat soll der Verdächtige, ein Automechaniker, unter Drogen gestanden haben.
Sharon Tate  Sharon Tate ist eine aufstrebende Schauspielerin in Hollywood und die Ehefrau von Regisseur Roman Polanski, als sie am 9. April 2019 zusammen mit vier Freunden in ihrem Haus in Los Angeles von Mitgliedern der sogenannten Manson-Family brutal ermordet wird. 
Die 26-jährige Sharon Tate (hier bei ihrer Hochzeit mit Roman Polanski) ist zum Zeitpunkt ihres Todes im neunten Monat schwanger. Die Anhänger von Charles Manson verüben zwei weitere Morde. Manson stirbt 2017 im Gefängnis.   

12

 

Anna-Maria Zimmermann

"Christian hat eh schon nichts miterleben dürfen"

Anna-Maria Zimmermann
Anna-Maria Zimmermann wird in sechs Wochen zum zweiten Mal Mutter.
©Gala

Der Verdacht: Versicherungsbetrug

In der Folge soll seine Ex-Frau eine niedrige sechsstellige Summe von der Versicherung erhalten haben. Zuvor habe sie entsprechende Dokumente vorgelegt, die den Tod ihres Ex-Mannes belegen sollten. Gegenüber Bild erklärt Oberstaatsanwältin Anette Milk: "Der Beschuldigten wird Betrug vorgeworfen. Sie bestreitet die Tat aber. Das Verfahren dauert noch an."

Hiannick Kamba tritt als Zeuge auf

Der ehemalige Fußballspieler selbst fungiert als Zeuge. Er habe bereits 2018 der Deutschen Botschaft in Kinshasa mitgeteilt, dass seine Todesmeldung falsch gewesen sei und er sehrwohl noch am Leben sei.

So verwirrend und merkwürdig diese Gesichte auch sein mag, so froh werden seine alten Weggefährten sein, dass Hiannick Kamba wohlauf ist. 

Verwendete Quellen: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche