VG-Wort Pixel

Wird sie Prinz Harry "heimlich" nach England begleiten?

Herzogin Meghan
© Getty Images
Herzogin Meghan soll möglicherweise als "geheimer Gast" mit Prinz Harry zur Enthüllung der Diana-Statue nach London reisen.

Herzogin Meghan, 39, ist bewusst, wie schwierig es für Prinz Harry, 36, war, bei der Trauerfeier von Prinz Philip, †99, auf die Royals zu treffen, nachdem das Paar schockierende Behauptungen gegen die königliche Familie erhoben hatte. Daher überlegt Meghan an der Seite ihres Mannes heimlich mit nach London zu reisen, wenn er am 1. Juli die Statue zu Ehren seiner Mutter, Prinzessin Diana, †36, einweiht. Zur Zeit der Trauerfeier für Prinz Philip hatte der Arzt der hochschwangeren Meghan von einer Reise abgeraten, sodass sie Harry nicht begleiten und unterstützten konnte, doch diesmal sieht die Lage anders aus. Meghan weiß, wie sehr Harry unter der Kälte der anderen Royals gelitten hat und will ihm deshalb diesmal zur Seite stehen - wenn auch nur im Hintergrund.

Herzogin Meghan will Prinz Harry in London beistehen

"Meghan weiß, wie schwer es für ihren Mann war, allein an der Beerdigung seines Großvaters teilzunehmen und möchte nicht, dass so etwas noch einmal passiert. Harry wurde von den meisten seiner Verwandten wie ein Aussätziger behandelt und etliche Royals weigerten sich sogar Blickkontakt herzustellen", berichtet ein Palast-Insider gegenüber "RadarOnline". Daher plant Meghan, als "geheimer Gast" bei der Zeremonie dabei zu sein. "Seit der Beerdigung sind die Dinge eher schlimmer geworden, nicht besser. Also kann man sich nur vorstellen, wie Prinz Harry bei der großen Veranstaltung am 1. Juli behandelt wird", so die Quelle. Sollte Meghan an der Seite ihres Mannes mit nach London reisen, werden die beiden unvermeidbar auf die Royals im Kensington Palast treffen, in dessen Garten die Diana Statue enthüllt wird.

Herzogin Meghan

Prinz William soll es vorziehen, im Vordergrund zu stehen

Die neugeborene Tochter von Harry und Meghan, Lilibet Diana Mountbatten-Windsor, die am Freitag, dem 4. Juni, zur Welt kam und nach Harrys verstorbener Mutter Diana und Großmutter Queen Elizabeth, 95, benannt wurde, wird wahrscheinlich nicht nach London mitreisen. Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 39, sowie ihre Kinder werden jedoch dabei sein, um Prinzessin Diana an ihrem 60. Geburtstag zu ehren. "Meghan und Harry ist klar, dass die Veranstaltung von Prinz William, Kate und ihren Kindern dominiert wird", so ein Palast-Experte. "Die Cambridges nennen den Kensington Palast ihr Zuhause und arbeiten fieberhaft an der Planung dieser Veranstaltung, um sicherzustellen, dass alles reibungslos und respektvoll abläuft. Der Tag soll nicht nur dazu dienen, Diana an ihrem 60. Geburtstag zu ehren, sondern auch eine Gelegenheit für William sein, das Erbe seiner Mutter anzutreten und in ihre Fußstapfen zu folgen." Williams Bemühung im Rampenlicht zu stehen, würde dadurch gestört werden, sollte Meghan öffentlich an der Seite von Prinz Harry auftauchen. 

Die Queen wäre überglücklich über gemeinsamen Auftritt

Andererseits wäre die Queen sicherlich überglücklich darüber, sowohl Dianas Söhne als auch deren Frauen nebeneinander zu sehen. Trotz der angespannten Beziehung zwischen den Brüdern haben Harry und William eine gemeinsame Erklärung zur Enthüllung der Statue ihrer Mutter veröffentlicht: "Unsere Mutter hat so viele Leben berührt. Wir hoffen, dass die Statue all denen helfen wird, die den Kensington Palast besuchen, um über ihr Leben und ihr Erbe nachzudenken."

Verwendete Quellen: OK!Magazine, RadarOnline

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken