Herzogin Meghan: Mit Mama Doria kämpft sie für das Gute

An der Seite ihrer Mutter und von Ehemann Prinz Harry hat Herzogin Meghan ein starkes Zeichen für Zusammenhalt gesetzt - mit einem Kochbuch.

Herzogin Meghan, ihre Mutter Doria Ragland und Prinz Harry feiern die Macher von "Together: Our Community Cookbook"

(37, "Suits") geht in ihrer Rolle als Royal voll auf: An der Seite ihres Mannes (34) und etwas überraschend auch im Beisein ihrer Mutter (62) hat sie die Premiere des Kochbuchs "Together: Our Community Cookbook" gefeiert. Das Buch, an dessen Entstehung Meghan maßgeblich beteiligt war, dient dem guten Zweck. So soll mit dem Erlös den Opfern des schweren Hochhausbrandes im Grenfell-Tower in West-London geholfen werden, bei dem im Juni des vergangenen Jahres 72 Menschen gestorben und viele weitere verletzt wurden.

Das Buch soll mit den über 50 darin enthaltenen Rezepten zeigen, wie das gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten über sämtliche kulturelle Grenzen hinweg verbinden kann. Es entstand durch die sogenannte Hubb Community Kitchen, einer Gruppe von Frauen, die zusammen für ihre lokale Gemeinde kocht. Einige der Mitglieder waren vom Brand im Grenfell-Tower betroffen und fanden im muslimischen Kulturzentrum Al-Manaar einen neuen Ort zum gemeinsamen Kochen. Herzogin Meghan war so begeistert von dieser Form des Zusammenhalts, dass die Idee für "Together" reifte und sie prompt Verleger mit ins Boot holte.

In einer ganzen Reihe von Twitter-Posts hat der Kensington Palast Herzogin Meghans Einsatz für den guten Zweck gelobt. Der Palast zitiert sie mit den Worten: "An all die Frauen der Hubb Community Kitchen, ich danke euch so sehr dafür, mir erlaubt zu haben, ein Teil dieses Abenteuers mit euch zu sein. Ich fühle mich geehrt, euch zu kennen."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche