VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Klare Worte nach Kritik für ihr Schweigen

Herzogin Meghan äußert harsche Kritik nach Änderung des Abtreibungsgesetzes in den USA.
Mehr
Herzogin Meghan scheut eigentlich nicht davor zurück, sich zu politischen Themen zu äußern – vor allem, wenn es Frauenrechte betrifft. Weshalb ihr Schweigen nach der Änderung des Abtreibungsrechts in den USA für Verwunderung sorgte.

Frauenrechte liegen Herzogin Meghan, 40, besonders am Herzen. Das hat sie bereits in der Vergangenheit immer wieder gezeigt. Als vergangene Woche der Oberste Gerichtshof das landesweite Abtreibungsrecht in den USA kippte, äußerten sich viele ihrer Promi-Kolleg:innen mit Kritik über diese Entscheidung – doch von Meghan gab es bis jetzt noch kein Statement.

Herzogin Meghan:  "Mein Mann und ich haben in den letzten Tagen viel darüber gesprochen."

Im "Vogue"-Interview spricht die ehemalige Schauspielerin nun darüber, wie sie und ihr Ehemann Prinz Harry, 37, auf die Gerichtsentscheidung reagierten – und was sie nun vor allem von Männern fordert. Die wichtigsten Zitate aus dem Interview zeigen wir im Video.

Verwendete Quelle: "Vogue"

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken