Herzogin Meghan + Prinz Harry: Verändert das Baby alles?

Das Royal Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry könnte laut eines Insiders alles verändern

Endspurt für Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, die im April ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Natürlich verändert ein Kind die Beziehungsdynamik, aber die Herzogin von Sussex will mit der Geburt des Mini-Royals angeblich noch andere Änderungen herbeiführen, wie ein Insider gegenüber "Daily Mail TV" erklärte.  

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Verändert Baby Sussex alles?

So möchte sie Berichten zufolge ihre zerrüttete Familie wieder zusammenführen und für Frieden im Markle-Clan sorgen. Mit der Geburt des Kindes soll ein neues Kapitel aufgeschlagen werden. "Sie plant, dass sich alle Familienmitglieder wieder vertragen, und möchte sie alle einladen, wenn das Baby geboren wurde - einschließlich ihrer Schwester [Samantha Markle]", so ein angeblicher Freund gegenüber der Publikation. 

Was die Sterne bereits jetzt verraten

Es kommen harte Zeiten auf sie zu

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Frieden im Markle-Clan?

Aber klingt das wirklich realistisch? Schließlich nutzte Samantha Markle jede Gelegenheit, um sich öffentlich über ihre berühmte Halbschwester auszulassen. Doch die ehemalige "Suits"-Schauspielerin soll Freunden gesagt haben, dass sie verstehe, unter welchem Belastung ihre Familie stehe, und dass sie hoffe, dass sich in der Zukunft die Wogen glätten würden. "Meghan versteht den enormen Druck, unter dem ihre Familie aufgrund der medialen Überwachung stand, und ist traurig darüber, was ihre Familie ertragen musste", so der Insider weiter. "Meghan hofft und betet, dass das Baby alle wieder näher zueinander bringt." 

Mutter Doria Schlüssel zur Versöhnung mit Vater Thomas?

Laut der royalen Expertin Angela Mollard, könnte Herzogin Meghans Mutter Doria Ragland der Schlüssel einer Streitschlichtung zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle sein. Gegenüber dem royalen Podcast "New Idea" sagte sie: "Ich denke, Doria ist diejenige, die sozusagen ein Friedensabkommen zwischen Meghan und Thomas für den Frieden aller schaffen kann." Zu dieser Annahme kommt sie, da zu der Bekanntgabe der Verlobung von Prinz Harry und Herzogin Meghan Doria Ragland und Thomas Markle ein gemeinsames Statement abgaben. Eine Bedingung für eine Versöhnung würde es laut Angela Mollard aber trotzdem geben: "Es müsste unter der strengen Bedingung sein, dass Thomas Markle keine Informationen an Thomas Markle jr. und Samantha Markle weitergibt."

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Dieser Jungenname ist neuer Favorit

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden in wenigen Wochen Eltern
Wie das erste Kind von Harry und Meghan heißen wird, werden wir hoffentlich in wenigen Tagen erfahren. Doch ein Name steht bei den Briten ganz hoch im Kurs.
©Gala

Verwendete Quellen: Daily Mail, Mirror, The Sun, Express, New Idea

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals