Herzogin Meghan + Prinz Harry: Palast gibt Details zum Ablauf der Geburt bekannt

Der Baby-Countdown für Herzogin Meghan und Prinz Harry geht in die entscheidende Phase. Der Palast veröffentlicht soeben erste Details zum Ablauf rund um die Geburt. Der wird viele Royal-Fans enttäuschen

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem ihrer letzten gemeinsamen Auftritte vor der sehnlichst erwarteten Geburt des Babys
Letztes Video wiederholen
Wie wird die Geburt von Baby Sussex ablaufen? Die derzeit wohl am heißesten diskutierte Frage. Jetzt wissen wir mehr.

Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, haben über ihr Presseteam ein gemeinsames Statement zur Geburt ihres Kindes abgegeben, das am heutigen Donnerstag um 11 Uhr veröffentlicht wurde. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan äußern sich zu Baby Sussex

In der Mitteilung heißt es: "Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind sehr dankbar für die guten Wünsche, die sie von Menschen in ganz Großbritannien und der ganzen Welt erhalten haben, während sie sich darauf vorbereiten, ihr Baby willkommen zu heißen. Ihre königlichen Hoheiten haben eine persönliche Entscheidung getroffen, die Pläne bezüglich der Geburt ihres Babys privat zu halten. Der Herzog und die Herzogin freuen sich darauf, die aufregenden Neuigkeiten mit allen zu teilen, sobald sie die Gelegenheit hatten, privat als neue Familie zu feiern."

Das bedeutet: Keine minutiöse Berichterstattung über den Tag der Geburt, kein öffentlicher Auftritt der stolzen Eltern mit dem Baby vor dem Krankenhaus, kein Medienzirkus. Wo Meghan gebären wird, bleibt geheim. Eine Entscheidung, die nachvollziehbar, doch auch ein bisschen schade für Royal-Fans ist: Das freudige Zelebrieren der Ankunft eines neuen Mitgliedes der Königsfamilie, das manche Briten mit Verkleidungen, Fahnen und Souvenirs begingen, fällt dieses Mal ins Wasser.

Herzogin Catherine + Prinz William

Die schönsten Bilder rund um die Geburt von Baby Nummer drei

Nur sieben Stunden nach der Geburt steht Power-Mama Herzogin Catherine top gestylt vor dem Eingang des Krankenhauses. Hand in Hand mit William, der den kleinen Prinzen in einer Tragschale zum Auto bringt, macht sie sich auf den Nachhauseweg.  
Sie lassen sich feiern: Prinz William und Herzogin Catherine winken den Fotografen zu, die sie aus den verschiedensten Positionen und Winkeln ablichten.
Dieses Foto zeigt: Von dem Trubel lässt sich Baby Nummer drei nicht ablenken. Entspannt schläft er in den Armen seiner Mutter. Die stolzen Eltern William und Catherine können ihre Augen nicht von ihrem süßen Prinzen abwenden.
Knallrotes Kleid als Hommage: Herzogin Catherine gedenkt Prinz Williams verstorbener Mutter Diana (†37), indem sie ein Outfit in den gleichen Farben trägt. Lady Di trägt damals den gerade geborenen Sohn Harry in den Armen.

29

Royale Korrespondenten gehen allerdings davon aus, dass die Öffentlichkeit trotz aller Privatheit davon erfahren wird, wenn Meghan in den Wehen liegt. Ob offiziell durch den Palast oder durch gut informierte Pressevertreter bleibt abzuwarten. 

Erstes Foto des Babys kommt später

Des Weiteren vermelden Königshaus-Berichterstatter, dass es zwei Tage nach der Geburt des Kindes einen Photocall geben wird. Davon abgesehen, wäre es denkbar, dass das erste Foto von Baby Sussex auf dem kürzlich gelaunchten Instagram-Account von Prinz Harry und Herzogin Meghan online gestellt wird.

 

Verwendete Quelle: Kensington Palast

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema