Prinz Harry + Herzogin Meghan: Ihr Baby bricht schon jetzt alle Rekorde

Zwar dauert es noch einige Wochen, bis das erste Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry das Licht der Welt erblicken wird, doch schon jetzt setzt das Royal-Baby Rekorde ungeahnten Ausmaßes

Prinz Harry und Herzogin Meghans Baby ist schon jetzt rekordverdächtig

"Wie wird das Kind von Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, heißen?", "Wird es ein Mädchen oder ein Junge?", "Wann kommt das Baby zur Welt?" – die Briten kennen aktuell wenig andere Themen als das Royal-Baby, das in wenigen Wochen geboren wird. Und so wettfreudig man die Briten kennt, so zeigen sie sich auch dieses Mal – und zwar noch viel extremer als bei den Kindern von Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37.

Herzogin Meghans Baby ist schon jetzt Spitzenreiter

Bis zu acht Millionen Pfund, umgerechnet etwa neun Millionen Euro, könnten die Briten insgesamt für Wetten auf das Royal-Baby ausgeben, so spekuliert das Online-Wettbüro "bookmakers.tv". Und damit bricht das ungeborene Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry schon jetzt alle Rekorde. Denn bei Prinzessin Charlotte, 3, und Prinz George, 5, den zwei erstgeborenen Kindern von Prinz William und Herzogin Catherine, wurden insgesamt "nur" drei Millionen Euro gewettet. "Die Berühmtheit von Meghan und Harry ist außerordentlich und ihre guten Nachrichten werden die Öffentlichkeit in einen königlichen Wettrausch epischen Ausmaßes versetzen", ist sich Philip Trampe, Sprecher von "bookmakers.tv" sicher. 

Herzogin Meghans Babybauch-Geste

Sie hält ihre Kugel immer fest

Meghan kommt am Weltfrauentag zu einer Podiumsdiskussion und scherzt, sie spüre in ihrem Bauch schon das "embryonale Treten des Feminismus" - egal ob es ein Mädchen oder ein Junge werde.
Beim Empfang zum 50. Jahrestag der Investitur von Prinz Charles hält Meghan wieder die Hand auf ihrem Babybauch.
Beim Besuch des Gymnasiums Lycée Qualifiant in Marokko posiert Meghan mit ihrer runden Babykugel für die Fotografen. Ihre Hand schmückt ein Henna-Tattoo.
Die werdende Mama strahlt mit der nordafrikanischen Sonne um die Wette.

18

Wie wird das Royal-Baby heißen?

Zwar sollen Herzogin Meghan und Prinz Harry selbst noch nicht wissen, ob sie ein Mädchen oder einen Jungen bekommen, die britischen Wettbüros können in Sachen Namen aber schon jetzt einige Trends verzeichnen. Victoria, Diana, Alice und Mary stehen ganz weit oben auf der Liste, ebenso wie Albert, Arthur, James und Alexander. Schon bei Prinz Louis, dem dritten Kind von Catherine und William, stand der Name Alice den Buchmachern hoch im Kurs. Anhaltspunkte, die die Briten damals sicher machten, dass Will und Kate ihr Baby Alice nennen würden: eine Tochter von Königin Victoria hieß Alice und es ist der Drittname von Williams' Großtante Prinzessin Anne. Diese Fakten würden auch auf Prinz Harry zutreffen ...  

Verwendete Quelle: Mirror.co.uk

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals