Herzogin Catherine und Prinz William: Einstweilige Verfügung

Ein französisches Gericht sprach Herzogin Catherine eine einstweilige Verfügung zu, die besagt, dass ihre Oben-Ohne-Bilder nicht weiter veröffentlicht werden dürfen.

Die Fotos, auf denen Herzogin Catherine (30) oben ohne zu sehen ist, dürfen nicht weiter gezeigt werden. Das entschied ein französisches Gericht.

Nachdem das französische Magazin 'Closer' in der letzen Woche Bilder der Ehefrau von Prinz William (30) zeigte, auf denen sie barbusig abgebildet ist, klagte das Paar gegen die Veröffentlichung. Die Fotos waren ohne das Wissen des royalen Paares während eines Urlaubes in der Provence geschossen worden.

Oliver Pocher

So lustig gratulieren seine Kollegen zur Geburt

Oliver Pocher
Ein Karnevals-Baby für den Comedian: Oliver Pocher ist am 11. November 2019 zum vierten Mal Vater geworden. Seine Frau Amira Aly brachte das erste gemeinsame Kind der beiden in Köln zur Welt.
©Gala

Jetzt wurde entschieden, dass keine der Aufnahmen mehr gezeigt werden darf, weder in einem Magazin noch im Internet. Sollte man es dennoch tun, liegt die Strafe bei 10.000 Euro. Das Gericht ordnete außerdem an, dass alle Abzüge der Bilder an William und Catherine gehen müssen. Den beiden wurden außerdem 2.000 Euro zugesprochen, damit ihre Rechtskosten beglichen werden können.

Der Anwalt des Prinzenpaares, Aurelien Hamelle, erklärte gestern, dass Catherine "eine junge Frau, kein Objekt" sei und die Fotos in einem "hoch privaten Moment" geschossen worden wären.

Der englische Königspalast hatte sich entsetzt gezeigt, nachdem die Bilder an die Öffentlichkeit gelangt worden waren. "Ihre Traurigkeit wurde zu Wut und Ungläubigkeit, als wir mehr über die Fotos erfuhren", meinte Miguel Head, der Pressesprecher von William und Catherine, in einer Stellungnahme. "Wir glauben, dass eine echte Grenze überschritten wurde und wir beraten uns mit französischen Anwälten, ob, und wenn ja, welche rechtlichen Schritte wir einleiten werden."

"Es ist enttäuschend, traurig und dreht die Zeit um 15 Jahre zurück", hatte ein Insider aus dem Palast gegenüber der britischen Zeitung 'The Telegraph' außerdem erklärt. "Wir haben immer wieder gesagt, dass Prinz William und Herzogin Catherine ein Recht auf ihre Privatsphäre haben, besonders wenn sie im Urlaub am Pool liegen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche