VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Umwerfend schön in Grün


Die Begeisterung der Briten für Herzogin Catherine kennt keine Grenzen. Am St. Patrick's Day nahm sie nun an einer Militärparade teil - und löste drei Ohnmachtsanfälle aus

Der St. Patrick's Day ist wohl einer der fröhlichsten und beliebtesten Feiertage des Jahres. Rund um den Globus feiern Iren und irische Emigranten am 17. März ihren Nationalheiligen Patrick - traditionell in grünen Outfits und mit großen Paraden.

Diesen Spaß ließ sich am Samstag (17. März) auch Herzogin Catherine nicht entgehen. Ihren ersten Solo-Auftritt beim Militär absolvierte sie strahlend schön bei der Parade der irischen Garde in Aldershot, England.

In einem taillierten, sehr eleganten grünen Kleid verteilte die Herzogin von Cambridge gemäß der Tradition irische Kleeblätterzweige an die knapp 40 Soldaten. Das Symbol ist typisch für Irland und gilt allgemein als Glücksbringer. Sogar das Maskottchen der Garde, ein irischer Wolfshund, wurde von der 30-Jährigen mit einem Zweig und Streicheleinheiten bedacht.

Während ihr Ehemann Prinz William noch immer auf den Falklandinseln stationiert ist, genoss Catherine die Feierlichkeiten sichtlich. Sie sprach mit den Soldaten und anwesenden Gästen, genehmigte sich ein kleines Glas Sherry und überstrahlte mit ihrem Lächeln den ohnehin freudigen Anlass.

image

Wie groß die Begeisterung des britischen Volkes für ihre zukünftige Königin ist, stellte am St. Patrick's Day ein lustiger Zwischenfall unter Beweis: Im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen hat Herzogin Catherine nämlich drei junge Soldaten.

Sie erlitten nach Berichten von "dailymail.co.uk" und "telegraph.co.uk" einen Kreislaufzusammenbruch - ob aus Erschöpfung oder wegen des strahlenden Lächelns der Herzogin, ist nicht bekannt.

kst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken