Herzogin Catherine: Geheimnis verraten

Eigentlich wollte sie es für sich behalten, doch Schulkinder brachten Herzogin Catherine dazu, ein kleines Geheimnis preiszugeben. Ob Prinz William damit einverstanden war?

Herzogin Catherine kommt ihren royalen Pflichten momentan auch ohne ihren Mann Prinz William bestens nach - und entscheidet deshalb gelegentlich im Alleingang, welche Geheimnisse ausgeplaudert werden. Am Dienstag (21. Februar) besuchte sie nämlich ein Kunsttherapie-Projekt in einer Grundschule im britischen Oxford und kam mit den dortigen Kindern ins Gespräch.

Wie die "Daily Mail" berichtet, schenkten die Kleinen Catherine einen Plüschhund, woraufhin die Adelsvertreterin spontan ausrief: "Ich werde ihn nach meinem Hund benennen, er heißt Lupo!"

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Für den Weihnachtsgottesdienst in Sandringham hat sich Herzogin Kate einen eleganten und kuscheligen Winterlook ausgesucht: Sie trägt einen Mantel von Catherine Walker mit Kunstfell-Elementen. Ein Taillengürtel betont ihre schmale Silhouette. Kates schicke Wildleder-Pumps sowie ihre Clutch stammen von Emmy London und sind perfekt auf die Farbe ihres Fascinators abgestimmt ...
Im Gespräch mit einem kleinen Fan verrät die Herzogin jedoch, dass sie es bereue, diesen Mantel gewählt zu haben. "Kate sprach mit meiner Tochter über Kleider und gab zu, ziemlich warm zu sein. 'Ich hätte diesen Mantel nicht tragen sollen', sagte sie zu ihr", erzählt die Mutter der kleinen Rachel gegenüber Metro. 
Herzogin Catherine hat sich für einen ganz winterlichen Look mit Wollmantel und Fellkragen entschieden.
Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate in Sandringham

615

Zwei Stunden nahm sich Herzogin Catherine in Oxford Zeit, um mit benachteiligten Kindern zu malen. Dabei kam sie ins Plaudern.

Ups, da war es ihr rausgerutscht, das kleine Geheimnis. Denn seit Wochen weist der Palast jegliche Anfragen nach dem Namen des neuen Familienzugangs ab. Erst Anfang Februar wurde bekanntgegeben, dass Prinz William und Herzogin Catherine stolze Besitzer eines kleinen Cocker-Spaniels sind, das Paar wurde daraufhin auch beim Spaziergang mit dem schwarzen Welpen gesichtet.

Vertreter des britischen Königshaus bestätigten nun den Namen offiziell und sagten, dass er jedoch keine besondere Bedeutung für William und Kate habe, sondern ihnen lediglich gut gefalle. Lupo bedeutet auf italienisch übrigens "Wolf".

Nicht bekannt ist, wie Prinz William auf das Verplappern seiner Frau reagiert hat. Doch wenn er sich die Fotos von Herzogin Catherines Besuch in Oxford ansieht, wird er bestimmt wie immer stolz auf sie sein.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche