VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William Style-Sünde auf den Salomonen


Herzogin Catherine ist offenbar nicht nur oben ohne, sondern auch mit Kleidung immer eine Aufregung wert: Während ihrer Asienreise trugen sie und Prinz William auf den Salomonen-Inseln die falschen Outfits

Der kleine Inselstaat im Pazifik ist erschüttert: Beim Besuch auf den Salomonen-Inseln anlässlich des 60. Thronjubiläums der Queen trugen Prinz William und Herzogin Catherine die falschen Outfits. Die größte Zeitung der Inseln, "Solomon Star", berichtet darüber als regelrechten Skandal, in den sich sogar die Regierung einschaltet.

Die Kleidung des Anstoßes: William und Kate wussten da noch nicht, dass sie das falsche Outfit trugen.
Die Kleidung des Anstoßes: William und Kate wussten da nicht, dass sie das falsche Outfit trugen.
© Reuters

Der Fauxpas passierte bei einem offiziellen Dinner am 16. September, bei dem die Kultur der Salomonen, die Mitglied des Commomwealth sind, gefeiert wurde. Prinz William trug ein blau-weißes Hemd mit stilisiert blumigem Muster, Kate erschien in einem schulterfreien Kleid. Kleidung, von der beide glaubten, sie sei vom traditionellen Outfit der Salomonen inspiriert.

Wie sie erst später erfuhren, handelte es sich jedoch um Designs von den fast 5000 Kilometer entfernten Cook-Inseln. Laut "solomonstarnews.com" hat der Gouverneur schnell eine Schuldige für die Modeverwechslung gefunden. Die Salomonin Keithie Saunders, die Teil des Empfangskomittees für das royale Ehepaar war, soll ihnen die falsche Tracht untergejubelt haben.

Und das obwohl laut eines Statement der salomonischen Regierung die Vorbereitungen für das Outfit der beiden bereits seit Juli liefen. Denn eigentlich war für William ein grünes Hemd mit Aufdruck einer Karte der Inseln vorgesehen. Kate hingegen - so sei es auch mit ihrem offiziellen Büro im "Clarence House" abgesprochen gewesen - wollte ein eigenes Sommerkleid anziehen. Überhaupt sollte der Besuch auf Wunsch des Prinzenpaares in einer "relaxten Inselatmosphäre und weniger nach Protokoll" ablaufen.

Wahrscheinlich durch eine Verwechslung wurde nichts so gemacht wie geplant: Keithie Saunders habe im Hotelzimmer des Herzogs und der Herzogin von Cambridge Geschenke hinterlassen. Laut Mitteilung des Gouverneurs "schmuggelte" sie dabei auch Kleid und Hemd des Designers der Cook-Inseln ins Zimmer. Das Outfit, das das Thonfolgerpaar mit der offiziellen Kleidung verwechselte und beim Dinner anhatte.

"Die Herzogin trug das Kleid, weil sie glaubte, es ist von den Salomonen und dachte, es wäre eine passende Geste", sagte ein Sprecher des britischen Königshauses laut "Daily Mail". "Wenn sie gewusst hätte, dass es von den Cook-Inseln stammt, hätte sie es nicht getragen." Die Verwechslung tue ihr leid.

Die offenbar Schuldige Saunders erklärte dem "Solomon Star": "Der ganze Vorfall war unglücklich. Ich wollte niemanden in eine peinliche Lage bringen."

Das offizielle grüne Hemd soll Prinz William übrigens doch noch bekommen und mit nach Hause genommen haben.

iwe

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken