VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan Spielen sie uns hier nur etwas vor?

Prinz William, Herzogin Catherine, Herzogin Meghan, Prinz Harry
© Getty Images
Angeblich verstanden sich Herzogin Catherine und Herzogin Meghan bei dem Gottesdienstbesuch in Sandringham blendend - oder etwa doch nicht?

Auf den ersten Blick haben Herzogin Catherine, 36, und Herzogin Meghan, 37, beim Weihnachtsgottesdienst in Sandringham das Bild von perfekten Schwägerinnen ab. Die beiden verstanden sich offenbar blendend, obwohl sie zuvor Berichten zufolge großen Streit hatten. Queen Elizabeth, 92, und Prinz Charles, 70, sollen allerdings vor Weihnachten ein Machtwort gesprochen haben - die beiden Streithähne sollen Frieden schließen. 

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan: erzwungene Freundinnen?

Doch haben sich die Herzogin von Cambridge und die Herzogin von Sussex wirklich wieder vertragen? Unterschwellig sollen die Ehefrauen von Prinz William, 36, und Prinz Harry, 34, laut der Körpersprache-Expertin Judi James immer noch vermittelt haben, dass sie sich gar nicht grün sind. ""Sie gehen im Gleichschritt und kopieren einander die ganze Zeit – ein weiteres Zeichen von erzwungener Freundschaft", sagte der Profi in Bezug auf Mimik und Gestik gegenüber der "Daily Mail". 

Nüchternes Urteil der Körpersprache-Expertin

Angeblich machten sie lediglich gute Miene zum bösen Spiel. Das Volk sollte offenbar davon überzeugt werden, dass sich die beiden Damen gut verstehen würden. Doch Judi James machen sie nichts vor. "Ihre Körpersprache erinnert mich total an die von Politikern, die einen diplomatischen Eindruck vermitteln wollen." 

Macht sich Herzogin Catherine über Herzogin Meghan lustig?

Ein weiterer Indikator für die Schauspielei soll Kates Gesichtsausdruck gewesen sein. "Normalerweise zeigt Kate ihr klassisches, perfektes Lächeln. Hier sieht sie aber eher amüsiert aus – als ob sie dieses Schauspiel genieße"

Verwendete Quellen:Daily Mail

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken