VG-Wort Pixel

Herbert Tennigkeit Der "Schwarzwaldklinik"-Star ist gestorben

Herbert Tennigkeit in "Die Schwarzwaldklinik" (1987–1989)
Herbert Tennigkeit in "Die Schwarzwaldklinik" (1987–1989)
© United Archives / imago images
Er spielte in den 1980er-Jahren die Rolle des Dr. Laudann in der Kultserie "Die Schwarzwaldklinik", jetzt ist Schauspieler und Synchronsprecher Herbert Tennigkeit im Alter von 85 Jahren "friedlich eingeschlafen".

Trauer um Herbert Tennigkeit: Der Schauspieler, der vor allem als Arzt Dr. Laudann in der Kultserie "Die Schwarzwaldklinik" bekannt war, ist am 10. Oktober 2022 mit 85 Jahren gestorben. Das teilte sein langjähriger Freund Thomas Speyerer am heutigen Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Er sei in einer Klinik in seiner Heimatstadt Hamburg "friedlich eingeschlafen".

Die Karriere von Herbert Tennigkeit 

Seine Karriere begann Herbert Tennigkeit nach einer Schauspielausbildung in Düsseldorf in den 1960er-Jahren am Theater. Nebenbei war er als Sprecher für Hörspiele wie "Die drei ???" tätig. Ende der 1970er-Jahre startete Tennigkeit auch im Fernsehen durch. Er spielte in bekannten Fernsehreihen wie "Tatort", "Das Traumschiff" und "Kreuzfahrt ins Glück". Die größte Bekanntheit erreichte er jedoch in der Rolle des Anästhesisten Dr. Laudann in der beliebten TV-Serie "Die Schwarzwaldklinik", die er von 1987 bis 1989 verkörperte. 

Große Erfolge feierte er auch als Synchronsprecher. Seine Stimme war unter anderem durch die Rollen Handlebar und Deputy Fuzz in der amerikanischen Zeichentrickserie "Bravestarr" sowie Skeletor in der Zeichentrickserie "He-Man" zu hören.

Verwendete Quellen: Deutsche Presse-Agentur, stern.de, abendblatt.de

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken