Henry Holland: "Ich würde gern die Queen einkleiden"

Designer Henry Holland hätte große Lust, für Queen Elizabeth II. einen 'House of Holland'-Quilt zu schneidern.

Henry Holland (29) verehrt den Kleidungsstil der Queen.

Der britische Modemacher gestaltet seine Kreationen gerne farbenfroh und hat bei der Show seiner Frühjahr/Sommer-Kollektion 2013 erst unlängst sein erstes schwarzes Kleid präsentiert. Der Gründer der Marke 'House of Holland' bewundert die Vorliebe von Queen Elizabeth II. für auffällige Kleidung, besonders nach ihren Ausflügen in leuchtendem Lila und strahlendem Türkis.

Baby Filter im Trend

Stars nochmal ganz klein

Charlie Puth, Courteney Cox und Will Smith 
Charlie Puth, Courteney Cox und Will Smith haben alle ihr Baby-Dasein auf Instagram präsentiert.
©Gala

"Die Queen!", erwiderte er ohne zu zögern, als ihn die Website 'handbag.com' danach fragte, wen er am liebsten einmal einkleiden würde. "Sie mag wirklich gern Farben, was sehr gut zu mir passt. Wir haben ein hauseigenes Schottenkaro, vielleicht könnte ich ihr einen 'House of Holland'-Quilt machen? Ich weiß, dass sie alle gern das Balmoral-Schottenmuster tragen, aber möglicherweise könnte ich sie davon überzeugen, etwas anderes anzuziehen."

Holland gab außerdem Tipps zu der perfekten Vorbereitung für die Festtagssaison. Während die Feiertage näher rücken, sollten Frauen immer auf eine unerwartete Einladung vorbereitet sein, gibt er zu bedenken. "[Investieren sollte man] in ein perfektes schwarzes Partykleid und ein Paar Killer-Heels. Beides bewahrt man am besten im Büro auf, denn in der Vorweihnachtszeit geht man meistens nach der Arbeit aus und kehrt danach auch wieder direkt zur Arbeit zurück! Ich habe zurzeit in meinem Büro eine ganze Kleiderstange für genau diese Situationen", lachte er.

Wohlwissend, dass einige Menschen durchaus etwas ausgeben wollen, wenn es um ihre glamouröse Winter-Garderobe geht, gab Henry Holland seine Lieblingsdesigner preis. Er ist ein großer Fan von Richard Nicoll, Louise Gray und Jonathan Saunders. Darüber hinaus lobte Henry Holland Christopher Kane, der am Wochenende Berichte dementieren musste, er werde als neuer Kreativdirektor von 'Balenciaga' in die Fußstapfen von Nicolas Ghesquière treten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche