VG-Wort Pixel

Henning Baum Genervt von Humorlosigkeit in Deutschland

Henning Baum ist skeptisch.
Henning Baum ist skeptisch.
© imago images/Future Image
Henning Baum kritisiert mangelnde Toleranz für "abwegigen" Witz in Deutschland. Und Humor hält er für wichtig in der Gesellschaft.

Henning Baum (49) ist genervt von der "Abwesenheit von Humor" in Deutschland. Der Schauspieler beklagt die "Toleranz" gegenüber unbequemeren Formen von Humor. Die sei einer "Art Empörungsbereitschaft" gewichen, wie Baum in der aktuellen März-Ausgabe des "Playboy" sagte.

Henning Baum ist ab dem 24. Februar 2022 bei RTL+ als "Der König von Palma" zu sehen. In der Dramaserie spielt er einen Dortmunder Familienvater, der Anfang der 1990er-Jahre auf Mallorca mit einem Biergarten sein Glück versucht. In dem Interview mit dem Männermagazin wurde der Darsteller darauf angesprochen, was ihn an der Insel nerve. Statt zu antworten, machte sich Baum darüber Luft, was ihn an Deutschland gerade ärgert.

"Toleranz gegenüber abwegigem Witz" in Gefahr

"Mich nervt in Deutschland diese Abwesenheit von Humor. Eigentlich hatten wir uns in den letzten Jahrzehnten ganz gut entwickelt, aber in den letzten zwei, drei Jahren wurde das sehr zurückgefahren", sagte Henning Baum. "Die Toleranz gegenüber dem abwegigen Witz ist geringer geworden, und an ihre Stelle ist eine Art Empörungsbereitschaft getreten".

Dabei gehe es nicht mehr darum, "sich gegen Ungerechtigkeiten zu empören, sondern darum, sich durch das Echauffieren und das Mit-dem-Finger-auf-andere-Zeigen besser zu fühlen."

Für den Schauspieler, der privat gerne über schwarzen, derben Humor lacht, erfüllt das Lachen eine wichtige Funktion in der Zivilgesellschaft. Um Dampf abzulassen, brauche es Humor. "Sonst kommt es zu einer Art Verstopfung."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken