Helmut Kohl (†): Der Altkanzler ist gestorben

Die Welt trauert um einen großen Politiker: Altkanzler Helmut Kohl ist im Alter von 87 Jahren verstorben

Helmut Kohl (†)

Helmut Kohl ist heute gestorben. Der Altkanzler ist im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen verstorben. Er sei friedlich eingeschlafen, heißt es. Seine Frau Maike Kohl-Richter soll an seiner Seite gewesen sein. 

Kohl hat Geschichte geschrieben

In einer Pressemitteilung trauert die CDU/CSU-Bundestagsfraktion um den langjährigen CDU-Vorsitzenden. Er habe deutsche Geschichte geschrieben und nicht nur die Einheit Deutschlands, sondern auch Europas entscheiden gefördert, erklärte der Fraktionsvorsitzende Volker Kauder in der Mittelung. "Diese Leistungen können allenfalls mit denen des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer verglichen werden.“

Xavier Naidoo

Er schickt seiner Frau besondere Liebesgrüße

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo hat eine süße Überraschung für seine Frau.
©Gala

"Ein großer Deutscher und ein großer Europäer"

Auch Bundeskanzlerin Merkel äußerte sich zum Tod des Politikers. Sie würdigte Kohl als "Kanzler der Einheit" und Wegbereiter der Europäischen Einheit. Sie wünsche seiner Familie Kraft und denke mit großem Respekt und großer Dankbarkeit an das Leben und Wirken Helmut Kohls“. Er sei "ein großer Deutscher und ein großer Europäer". 

Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker trauert um Helmut Kohl. Die deutsche Einheit sei ihm "wie keinem anderen zu verdanken", sagte er. In Gedenken an den Verstorbenen ließ er die Europaflaggen vor allen europäischen Institutionen auf Halbmast setzen. 

Helmut Kohl war schwer krank

Seit einem Sturz und Schädel-Hirn-Trauma 2008 war der Politiker schwer krank und saß im Rollstuhl. 2015 verschlechterte sich sein Zustand erneut, nach monatelangem Klinikaufenthalt kam er aber wieder zu Kräften. 

16 Jahre lang war Helmut Kohl Bundeskanzler und regierte damit länger als jeder Kanzler vor und nach ihm. Als sein größter Erfolg gilt die deutsche Wiedervereinigung. 


Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche