Helmut Kohl: Maike Kohl-Richter ist Alleinerbin

Wer bekommt den Nachlass des verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Helmut Kohl? Auf diese Frage ist jetzt eine Antwort gefunden

Helmut Kohl (†) soll seiner Ehefrau Maike Kohl-Richter alles vermacht haben

Vier Monate nach dem Tod von Helmut Kohl (†87) wird bekannt, wie das Erbe des Politikers unter seinen Nachkommen aufgeteilt wird. 

Der letzte Wille von Helmut Kohl

Wie das Magazin "Der Spiegel" berichtet, wurde bereits am 10. August vom Nachlassgericht in Ludwigshafen am Rhein ein Erbschein ausgestellt. Laut diesem soll Witwe Maike Kohl-Richter Allein-Erbin sein. Die Söhne des Alt-Bundeskanzlers aus erster Ehe, Walter Kohl und Peter Kohl, sollen nur den gesetzlich festgesetzten Pflichtteil erhalten. Bereits Ende August hatte Walter Kohl in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" berichtet, das Thema Erbschaft sei in der Familie noch zu Lebzeiten Kohls "komplett geregelt" worden. Was darunter zu verstehen war, war bisher unklar. Die Streitigkeiten zwischen den Söhnen und ihrer Stiefmutter schlägt damit wohl nicht in einen Erbstreit um. 

Daniel Küblböck

Vor einem Jahr hinterlässt er eine große Leere bei seinen Fans

Daniel Küblböck
Daniel Küblböck kannten viele als Sänger, aber der quirlige Bayer war noch viel mehr: Unternehmer, Schriftsteller und angehender Schauspieler.
©Gala

Das hinterlässt der CDU-Politiker 

Neben privaten Habseligkeiten könnten sich auch dienstliche Schriften aus seiner Zeit als Bundeskanzler (1982-1988) unter Kohls Vermächtnis befinden: Etwa 400 Aktenordner sollen im Keller seines Wohnhauses in Oggersheim lagern. Ob sich darunter auch berufliche Notizen, Entwürfe für Reden, Briefwechseln etc. befinden, darüber herrscht Unklarheit. Das Bundesarchiv in Koblenz hatte Maike Kohl-Richter am 21. Juni Hilfe bei der Verwaltung des Materials angeboten mit dem Hinweis, dass etwaig aufgefundenes "staatliches Schriftgut" an das Bundesarchiv weiterzuleiten sei. Kohl-Richter hat auf das Gesuch von Archiv-Präsident Michael Hollmann bisher nicht reagiert. Dafür hatte sie noch vor der Beisetzung des 87-Jährigen über ihren Anwalt wissen lassen, dass es eine Stiftung für den Nachlasses ihres Mannes geben soll. 

Maike Kohl-Richter

Maike Kohl-Richter im Porträt

Das ist die geheimnisvolle Witwe von Helmut Kohl (†)

Der Tod des Bundeskanzlers a.D.

Helmut Kohl starb am 16. Juni 2017 im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim. Der CDU-Politiker war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler. In seinem Testament hatte er verfügt, dass sich seine Ehefrau um seinen schriftlichen Nachlass kümmern soll. 

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche