Hellmuth Karasek: Trauer um den Literaturkritiker

Hellmuth Karasek ist tot. Der Literaturkritiker und Schriftsteller starb im Alter von 81 Jahren

Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek ist am Dienstagabend (29. September) in Hamburg gestorben. Das berichtet unter anderem "bild.de". Der Literaturkritiker und Autor wurde durch die ZDF-Sendung "Das literarische Quartett" bekannt, das er zwölf Jahre lang gemeinsam mit Marcel Reich-Ranicki prägte.

Journalist und Professor

Karasek startete seine Karriere als Journalist bei der "Stuttgarter Zeitung". Danach leitete er mehr als 20 Jahre lang das Kulturressort des "Spiegels" und schrieb später für Zeitungen wie "Die Welt" oder die "Berliner Morgenpost". An der Universität Hamburg hatte Hellmuth Karasek eine Honorarprofessur für Theaterwissenschaften inne.

Caroline Flack

Obduktion bestätigt ihre Todesursache

Caroline Flack
Caroline Flack: Bekannt durch die Moderation des Reality-Formats "Love Island"
©Gala

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Popularität erlangte er auch durch seinen launigen Auftritte in Spielshows wie "Die 5 Millionen SKL Show" oder "Wer wird Millionär". Humor bewies er außerdem, als er für das Möbelhaus "Ikea" den Katalog rezensierte.

Hellmuth Karasek hinterlässt seine zweite Ehefrau Armgard Seegers und vier Kinder.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche