VG-Wort Pixel

Hella von Sinnen So emotional spricht sie über den Tod ihrer Mutter

Hella von Sinnen
© Getty Images
So kennt man sie gar nicht. Hella von Sinnen redet erstmals nach 30 Jahren über den Tod ihrer Mutter. Und das geht richtig unter die Haut

Comedian Hella von Sinnen, 59, ist bekannt als Frohnatur, die immer für einen guten Spruch zu haben ist. Doch sie kann auch ganz anders. In der Sat.1-Sendung "Endlich Feierabend" gab sie sich ganz emotional, als sie nach 30 Jahren zum ersten Mal öffentlich über den Tod ihrer Mutter sprach. Und diese ehrlichen Worte der 59-Jährigen waren sehr bewegend.

Hella von Sinnen: Mutter starb an Weihnachten

An Weihnachten, am Fest der Liebe und der Familie, kam die Mutter von Hella von Sinnen bei einem Wohnungsbrand ums Leben. "Jeder kann sich vorstellen, wie traumatisch das ist", sagte Hella in der TV-Sendung. In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember 1988 kam jede Hilfe für Mutter Hannelore zu spät. Da sich die Eltern der Komikerin 1971 scheiden ließen, verbrachte Hella den Heiligabend immer mit ihrem Bruder bei ihrem Vater. Und das war selbstverständlich nicht leicht für die ganze Familie.

Hella von Sinnen machte sich Vorwürfe

Lange Zeit gab sich Hella von Sinnen eine Mitschuld am Tod ihrer Mutter. Bei Sat.1 sagte sie: "Weil ich dachte, warum warst du am 24. nicht mit deiner Mutter zusammen? Warum hast du es jahrelang so gemacht?" Sehr bewegende Worte, die man so nicht aus dem Mund der Comedian kennt. Hella von Sinnen musste allerdings schon mal einen schweren Verlust verkraften. Vor sechs Jahren verlor sie ihren Kollegen und besten Freund Dirk Bach, (†51). So wie man Hella aber kennt, bleibt sie weiter positiv und sagte: "Ich bin einfach unglaublich dankbar, dass ich so eine Mutter und so einen tollen besten Freund hatte."

mni

Mehr zum Thema


Gala entdecken