VG-Wort Pixel

Helene Fischer Verliebter letzter Auftritt mit Florian Silbereisen


Florian Silbereisen und Helene Fischer sind kein Paar mehr. Beim letzten gemeinsamen TV-Auftritt wirkten sie verliebt wie am ersten Tag.

Kurz vor Weihnachten haben Schlager-Queen Helene Fischer, 34, und Moderator Florian Silbereisen, 37, öffentlich ihre Trennung verkündet. Ein Schock für ihre Fans! Der letzte gemeinsame Auftritt des einstigen Traumpaares liegt allerdings schon etliche Monate zurück. Im März 2018 war die Sängerin in seiner TV-Show "Heimlich! - Die große Schlager-Überraschung" zu Gast und auf der Bühne wurde fleißig geturtelt.

Hier zeigten sich Helen Fischer und Florian Silbereisen noch vertraut und innig

Während der Sendung suchte vor allem Helene Fischer immer wieder die Nähe zu ihrem damaligen Freund, berührte ihn liebevoll und nannte ihn "Schatzi". Nachdem die Schlagersängerin in der Show einen Song performt hatte, nahm sie sich Zeit, um vorab eingeschickte Fan-Fragen zu beantworten. Einer ihrer treuen Anhänger wollte wissen, ob sich ihr Florian während ihrer Erkrankung auch gut um sie gekümmert habe. Fischer hatte im Frühjahr krankheitsbedingt einige Konzerte ihrer Tour absagen und verschieben müssen.

Ihre Antwort lautete, ohne zu zögern, und mit einem Lächeln auf den Lippen: "Ja, hat er. Und zwar sehr süß." Weiter erklärte Fischer: "Natürlich habe ich am Anfang erst mal meine Zeit gebraucht, um wirklich wieder richtig fit zu werden. Und ich wollte ihn nicht anstecken". Die Sängerin machte aber deutlich, dass Silbereisen in schwierigen Momenten immer an ihrer Seite sei. Für besondere Begeisterung sorgte seine Aussage: "Du siehst immer top aus [...] auch im Schlafanzug, egal wie."

Auf die Knie gehen wollte er damals aber auch nicht

Einen Überraschungsmoment gab es noch, als Silbereisen seiner Helene auf der Bühne aus den Schuhen half. "Ich gehe jetzt aber nicht auf die Knie. Sonst sind die Zeitungen nur voll...", lautete sein humorvoller Seitenhieb. Für alle Fans heißt es nun tapfer sein: Diese verliebten Turtel-Auftritte gehören der Vergangenheit an.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken