VG-Wort Pixel

Helene Fischer So hart ist ihr Training für die Tour

Helene Fischer
© Getty Images
In wenigen Tagen startet Helene Fischers große Tour. Damit bis dahin alles perfekt ist, trainiert Helene Fischer täglich - Muskelkater inklusive

Sie ist eine Perfektionistin und das beweist Helene Fischer vor ihrem Tour-Start am zwölften September jetzt aufs Neue. Damit die spektakuläre Choreographie bis zur ersten Show sitzt, probt der Schlager-Star mit eiserner Disziplin und nimmt dafür auch Schmerzen in Kauf. 

Helene Fischer setzt auf Akrobatik

Und für die anstehende Mega-Show hat Helene Fischer natürlich einiges geplant. So wie ihre Fans sie lieben wird die Sängerin auf der Bühne ausgelassen tanzen, durch die Luft fliegen und akrobatische Meisterleistungen vollbringen. Entertainment garantiert! "Ich habe mit dieser Show bewusst eine Herausforderung gesucht und habe sie auch bekommen", so die Musikerin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Bei Helene Fischer gilt: Es geht immer noch ein bisschen mehr. Deshalb dürfen sich die Besucher ihrer Konzerte auf eine unglaubliche Show einstellen.

Helene Fischer leidet: Jeden Tag Muskelkater 

Dafür wird vor allem die Zusammenarbeit ihres Teams mit den Akrobaten des berühmten "Cirque du Soleil" sorgen. Mit ihnen trainiert Helene Fischer derzeit in Dortmund und geht dort bis an ihre Schmerzgrenze. "Ehrlich gesagt habe ich mich immer ein wenig zurückgehalten, viele Klimmzüge und Bizeps-Übungen zu machen, da ich dazu neige, schnell Muskeln aufzubauen", erklärt sie. Für die geplanten Choreographien braucht Helene Fischer aber Kraft und trainiert deshalb momentan besonders intensiv. Die Folge: jeden Tag Muskelkater!Auf ihrem Instagram-Account gibt die schöne Schlager-Sängerin ihren Fans bereits einen kleinen Einblick in ihre Show. In dem kurzen Video gibt Helene Fischer ganz schön Gas und zeigt sich bestens gelaunt. Die harte Arbeit scheint der "Echo"-Gewinnerin also nicht allzu viel auszumachen. 

Nach der Mega-Tour erst einmal Urlaub

Dennoch: bei einem derart straffen Trainingsprogramm braucht der Schlagerstar aber auch mal eine Auszeit. "Momentan hilft nur, früh schlafen zu gehen und sich morgens Zeit für sich zu nehmen. Ich kann zum Beispiel mit Yoga ganz gut entspannen“, verrät die Freundin von Sänger und Moderator Florian Silbereisen. Dass die harte Arbeit für die Shows den Körper und Geist ganz schön beanspruchen, merkt auch Helene Fischer selbst. "Ich bin jetzt 33 Jahre alt. Ich weiß nicht, ob ich diese Art von Show in zehn Jahren auch noch machen möchte", gesteht die "Atemlos"-Interpretin. Wenn sie die beinahe 70 Konzerte hinter sich gebracht hat, möchte Helene Fischer erst einmal Urlaub machen. Verdient hat sie sich den dann auf jeden Fall.

Unsere Videoempfehlung:

Constanze Lerch Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken