VG-Wort Pixel

Helene Fischer Göttliches Nummerngirl

Helene Fischer
© Picture Alliance
Helene Fischer begeistert mit ihrer "Farbenspiel"-Stadiontour Hunderttausende Zuschauer - darunter viele VIPs. GALA sprach mit prominenten Besuchern und erklärt die Geheimnisse der Mega-Show in Zahlen

Alle lieben Helene!

"Sind wir nicht alle ein bisschen Helene...?", fragte Moderatorin Nova Meierhenrich.

Schauspielerin Rhea Harder war begeistert: "Mit meinem Mann konnte ich endlich mal die Lieder mitsingen, die sonst von unseren Kindern quer durch die Wohnung geschmettert werden.

Ein richtig schöner Abend!" "Ich war eingeladen und muss sagen: Die Frau traut sich was! Sie traut sich, groß zu sein und liefert eine sehr professionelle Show. Ich verstehe jetzt etwas mehr die Faszination, die sie auf viele ausübt." schwärmte Schauspieler Stephan Luca.

Helenes Mega-Show in Zahlen

330 Sekunden schwebt Helene bei dem Song "Von hier bis unendlich" an Drahtseilen über den Köpfen ihrer Fans. Einige Passagen singt sie sogar kopfüber.

6 Outfits Während der knapp zweistündigen Show wechselt sie sechsmal ihr Outfit – von sexy über sportlich bis rockig

17 Musiker sorgen für den perfekten Live-Sound. Zwölf Tänzer sind mit Helene auf der Bühne.

16 Konzerte gibt sie bis 8. Juli noch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Finale ist in Dresden. Die Karten sind heiß begehrt, der Schwarzmarkt blüht.

52 Meter breit ist die Bühne, 26 Meter tief und 18 Meter hoch. Gewicht: 52 Tonnen. 41 Trucks fahren das Equipment durchs Land.

6 Lockenstäbe hat ihre Hair-and-Makeup-Stylistin bei der Tour im Gepäck.

4 Spezialmikrofone der Firma Sennheiser benutzt Helene. Ein Platin-Mikro, ein goldenes und zwei schwarze mit Swarovski-Steinen.

2 Tage dauert es im Schnitt, bis die Bühne nach einem Auftritt abgebaut ist. Für den Aufbau brauchen die Roadies doppelt so lang.

2500 DieStromanschlüsse, die für die Technik an einem einzigen Abend benötigt werden, würden für 2500 Einfamilienhäuser reichen.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken