VG-Wort Pixel

Helene Fischer Erster Auftritt nach der Babypause mit wichtiger Botschaft

Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
© Philipp Schmidli / Getty Images
Auf diesen Moment haben Fans lange gewartet! Helene Fischer feiert nach drei Jahren Pause ihr großes Comeback. Am 27. März 2022 steht sie beim "SnowpenAir"-Festival in der Schweiz endlich wieder auf der Bühne.

Endlich ist sie zurück! Helene Fischer, 37, steht wieder auf der Bühne und heizt ihre Fans bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt ihres Kindes ordentlich ein.

Helene Fischer zeigt Solidarität mit der Ukraine

Die Schlagersängerin begeistert das Publikum beim "SnowpenAir" in der Schweiz in einem rockigen, dunklen Look. Helene Fischer trägt eine schwarze Stoffhose, Bluse und Lederjacke, gegen die strahlende Sonne schützt sie sich mit einer großen Sonnenbrille.

Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
© Philipp Schmidli / Getty Images

Besonderes und wichtiges Detail: Als Zeichen der Solidarität trägt sie am Kragen eine Schleife in den ukrainischen Nationalfarben. "Ich habe lange nachgedacht, ob ich in dieser schwierigen Zeit überhaupt auftreten soll. Mir bricht es das Herz, tagtäglich die Bilder zu sehen: von zerrissenen Familien, Vätern, Brüdern, Soldaten, Ehemännern, die sterben müssen oder Frauen, die flüchten müssen. Natürlich – in meiner akuten Situation nimmt mich das noch mehr mit. Ich bin wahnsinnig emotional gerade, sehr nah am Wasser gebaut", sagt Helene Fischer plötzlich mitten im Konzert und betont: "Ich verabscheue zutiefst, was da gerade vor sich geht. Vor allem diesen einen Menschen, ich glaube, ihr wisst, von wem ich spreche. Dieser eine Mann, der zu viel Macht hat. Aber wenn die ganze Welt zusammenhält ... Ich hoffe, sehr, dass es bald ein Ende hat!" Danach singt sie eine bewegende Version von Marius Müller-Westernhagens, 73, Hits "Freiheit".

Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
Helene Fischer beim "Snowpenair"-Festival am 27. März 2022 in Grindelwald, Schweiz.
© Philipp Schmidli / Getty Images

"So richtig fit bin ich noch nicht"

Mit "Bild" hat Helene kurz vor ihrem Auftritt gesprochen. Über die Geburt ihres ersten Kindes verrät sie: "So richtig fit bin ich noch nicht. Das dauert seine Zeit. Alle, die frisch Mama geworden sind, wissen das." Die ersten Monate mit ihrem Baby wolle sie nun in vollen Zügen auskosten. "Ich werde dieses erste Jahr noch mal richtig genießen, bevor es wieder losgeht und ich auf große Tournee gehe", sagt die 37-Jährige.

"Da muss es irgendjemanden geben in unserem Umfeld, der plaudert"

Helene Fischer kündigte im Januar 2019 eine "kreative Auszeit", die sie im Herbst vergangenen Jahres dann allerdings mit ihrem neuen Album "Rausch" und der dazugehörigen Promo unterbrochen hat. Im Oktober 2021 machte Fischer dann nicht ganz freiwillig bekannt, dass sie und ihr Partner Thomas Seitel ein Kind erwarten. Ihren Babybauch präsentierte sie später unter anderem in den TV-Shows "Wetten dass ...?" und "Klein gegen Groß", Details über ihre Schwangerschaft verriet sie hingegen nicht.

In einem großen Interview mit der Zeitung "Die Zeit" sprach Helene Fischer dann über die Schwierigkeiten, die ein Leben in der Öffentlichkeit für sie bedeuten. Vor allem die Tatsache, dass jemand ihre Schwangerschaft an die Presse verraten hat, hat sie schwer getroffen. "Was mich dann wahnsinnig enttäuscht hat, ist die Tatsache, dass mich wohl jemand verraten haben muss. Und ich kann mir bis heute nicht vorstellen, wer das sein könnte", sagte Fischer im Gespräch mit "Die Zeit". "Da muss es irgendjemanden geben in unserem Umfeld, der plaudert." 

Und das war nicht das erste Mal. Auch die Trennung von Florian Silbereisen, 40, musste die Schlagersängerin im Dezember 2018 aufgrund des öffentlichen Drucks publik machen – sie hätte damit gerne noch gewartet. "Auch da wollten wir eigentlich gerne noch warten, bis wir damit an die Öffentlichkeit gehen, auch hier hat man uns verraten."

Verwendete Quellen: instagram.com, Die Zeit

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken