VG-Wort Pixel

Florian Silbereisen + Helene Fischer Bei "Schlagerboom" verraten: Sie schreiben fast täglich

Florian Silbereisen und Helene Fischer bei "Schlagerboom"
Florian Silbereisen und Helene Fischer bei "Schlagerboom"
© Picture Alliance
Seit Dezember 2018 sind Helene Fischer und Florian Silbereisen getrennt, trotzdem verstehen sie sich noch immer blendend. So gut sogar, dass sie fast jeden Tag Kontakt haben!

Es war die Überraschung des gestrigen Abends, als plötzlich Helene Fischer, 35, auf der "Schlagerboom"-Bühne stand. Auch für ihren Ex Florian Silbereisen, 38, ein Grund zur Freude – so sehr sogar, dass dem Schlagerstar die Tränen kamen. Zwar sind die beiden seit mehr als zehn Monaten getrennt, böses Blut herrscht zwischen ihnen aber nicht. Im Gegenteil. Die beiden verstehen sich noch immer so gut, dass sie fast täglich miteinander schreiben. Das rutschte den beiden am gestrigen Abend vor laufenden TV-Kameras raus.

Helene Fischer und Florian Silbereisen sind noch immer Freunde

Schon mehrmals sind Helene und Florian nach ihrer Trennung aufeinander getroffen, sogar Helenes neuer Freund Thomas soll sich blendend mit seinem Vorgänger verstehen. Wie gut der Kontakt zwischen den Schlagerstars noch immer ist, wurde am gestrigen Abend bei "Schlagerboom 2019" einmal mehr deutlich.  Da offenbarte der neue "Traumschiff"-Kapitän sogar, dass er immer genau zu wissen scheint, wo sich seine Ex gerade aufhält: "Soweit ich weiß, warst du vor zehn Tagen noch in einem anderen Land." Und die 35-Jährige macht mit ihrer Antwort deutlich, dass sie zwar in Liebesdingen getrennte Wege gehen, sich gegenseitig aber immer auf dem neuesten Stand halten. "Ja, und weißt du, wie schwer es war, dir heute nicht zu schreiben? Ich hoffe, dass du nichts geahnt hast." Der abgedroschene Trennungsspruch "Lass uns Freunde bleiben" scheint bei Helene Fischer und Florian Silbereisen also mehr als wahr geworden zu sein.

Tränen der Rührung auf der Bühne

Wie sehr sich Florian Silbereisen über die Überraschung, die sich die "Schlagerboom"-Produzenten für ihn ausgedacht hatten, gefreut hat, war ihm deutlich anzusehen. Schon bei der Ankündigung, dass Helene da sein würde, schossen ihm die Tränen in die Augen. Und auch für die "Atemlos"-Interpretin scheint es eine Herzensangelegenheit gewesen zu sein, immerhin unterbrach sie für den Auftritt ihre selbst auferlegte Auszeit aus dem Showbusiness.

Verwendete Quelle: ARD

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken