Helena Fürst irritiert Fans: Sonniges Posting nach Fehlgeburt

Helena Fürst sorgte mir ihrer On/Off-Beziehung zu Ennesto Monté und Schwangerschaft für Gerüchte. Sie soll das Kind verloren haben - präsentiert sich ihren Fans jetzt aber im Bikini.

Helena Fürst

Ein sonniges Bild am Pool. Im pinkfarbenen Bikini mit einer riesigen Sonnenbrille präsentiert sich eine braun gebrannte Helena Fürst, 43, ihren Fans bei Facebook. Eigentlich wäre es hübscher Schnappschuss aus dem Urlaub. Doch soll die TV-Anwältin vor wenigen Tagen erst ihr ungeborenes Kind verloren haben. 

Helena Fürst im Beziehungs-Dickicht

Seit Monaten ist die Beziehung der Dschungelcamperin und Schlagersänger Ennesto Monté, 40, kaum zu durchschauen. Mal sei die Liebe nur ein PR-Gag gewesen, dann waren sie plötzlich verlobt garniert von der Schwangerschaftsmeldung. Aber mütterliche Rundungen sah man auf den Fotos von "Höllena" nicht. Dann kam die Meldung, dass Helena ihr Kind verloren habe. Schon lange diskutierten die Fans in den sozialen Netzwerken, ob sie denn überhaupt ein Kind bekomme. In einem Interview mit "Bild" im März war Vater Ennesto selbst überrascht von den Neuigkeiten, dass er Vater werde: "Nein, es stimmt wirklich. Es ist noch ganz frisch. Ich habe es ehrlicherweise auch bei Facebook über ihren Post erfahren. Wenn das so weitergeht, dann werde ich wahrscheinlich auch im Netz erfahren, wann das Kind zur Welt kommt. Ich bin geschockt." Nach trautem Familienglück klang das nicht!

Es bleibt unklar

Wenn man Helenas Facebook-Seite durchforstet, findet man keinen Hinweis mehr auf die Babynews. Jedoch ist die Trennung von Ennesto tatsächlich echt. Warum dem so ist, würde man bald bei RTL erfahren. So schrieb sie ein einem nicht mehr auffindbaren Post: "'Ihr fragt euch, warum haben wir uns getrennt? Schaltet das 'Sommerhaus der Stars' ein, auch das hat dazu geführt." War das etwa alles wieder ein PR-Gag? Auch das bleibt unklar und man wird wohl erst ab dem 2. August sehen können, was zur Trennung des Paares führte. 

Posting von Helena Fürst.

Unsere Videoempfehlung:

Dschungelcamp 2017

Zehn kuriose Fakten rund um die Show

Dschungelcamp 2017: Zehn kuriose Fakten rund um die Show


Modelacher aus dem Dschungelcamp

Die skurrilsten Looks der Dschungel-Stars

Dieses Outfit ist ganz schön heiß.. ähh, wir meinen natürlich Mais. Einige Male präsentiert sich Matthias Mangiapane in diesem ungewöhnlichen Einteiler mit Gemüsemotiv und etabliert so den Mais-Kini für Männer.
Durch Frack und Zylinder verwandelt sich Tatjana Gsells typisches Camp-Outfit zu einem  Dompteur-Look der ganz besonderen Art. Fragt sich nur noch, warum sie anscheinend nicht so begeistert von ihrem neuen Style ist...
Jenny Frankhauser hat es schließlich noch schlimmer getroffen: Sie muss in ein Känguru-Kostüm steigen. Besonders skurril sieht dazu die Schlafmaske mit aufgerissenen Augen aus.
Daniel Hartwich muss noch nicht einmal in eine Prüfung und kommt trotzdem in einem sehr geschmacklosen Outfit daher. Auf sein Hemd sind Ghettoblaster gedruckt.

11


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche