VG-Wort Pixel

Helena Fürst Ennesto Monté veröffentlicht peinliche Sex-Nachricht

Helena Fürst und Ennesto Monté
Helena Fürst und Ennesto Monté
© facebook.com/kolcetina.kole
Helena Fürst ist schwer in ihren Ennesto Montè verliebt, doch der veröffentlichte jetzt eine peinliche Sex-Nachricht, die ihm Helena per WhatsApp schrieb. Alles mal wieder nur PR?
Eine WhatsApp-Nachricht von Helena Fürst an Ennesto Montè
Eine WhatsApp-Nachricht von Helena Fürst an Ennesto Montè
© facebook.com/kolcetina.kole

Ein bisschen fragt man sich schon, was sich bei Helena Fürst und Ennesto Montè in den Köpfen abspielt, wenn sie solche intimen Details verraten wie aktuell.

Ennesto Monté kennt keine Scham

Bisher war es eher Helena, die sich auf Facebook zu der Beziehung mit dem EC-Automaten-Popper äußerte. Nach den Fake- und Vertrags-Schlagzeilen hat sich die 42-Jährige nach eigenen Angaben in Ennesto verliebt, während der Mann ihrer Träume scheinbar nur das Eine zu wollen scheint. Doch während man vor ein paar Wochen noch dachte, "das Eine" würde sich auf den Beischlaf mit seiner Helena beziehen, wird allmählich klar, was der Möchtegern-Schlagerstar wirklich will: PR. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, dass Ennesto jetzt den Screenshot einer WhatsApp-Nachricht von Helena auf Facebook veröffentlichte. Dieser verrät, wie es die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin am liebsten hat: Von... äh... hinten.

Peinliche Nachricht von Helena Fürst

"Erinnerst du dich noch an diese Ecke? Unser erster Kuss, ach Schätzchen wärst du doch hier. Ich hab gerade voll den Liebesflash", schreibt Helena und schickt dazu ein Bild von sich in einem Restaurant oder eine Kneipe. Alles noch schön und gut, doch dann kommt's: "Ich möchte, dass du mich von hinten nimmst, jetzt...", geht die Nachricht weiter. Anschließend fügt sie ein "Bitte" hinzu, Ennesto antwortet darauf mit vier fröhlichen Smileys. Immerhin, auch Helena setzt ihren anzüglichen Worten noch einen lachenden Smiley hinzu. Zum Glück - sonst könnte man nämlich meinen, die "Fürstin" - wie sie Ennesto in seinem Handy eingespeichert hat - könnte es ernst meinen. Doch diese Nachricht scheint wohl eher ein Scherz zu sein, aus dem Ennesto erneut ein bisschen Aufmerksamkeit für sich und seine "Fürstin" rausschlägt.

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken