VG-Wort Pixel

Helen Mirren Ein Haus der großen Liebe

Helen Mirren
© instagram.com/helenmirren
Für ihr Anwesen in Hollywood sucht Helen Mirren einen Käufer – oder lieber doch erst einen Mieter. Denn sie hängt noch an den vielen Erinnerungen.

Dieser Ort hat für Helen Mirren, 76, eine große emotionale Bedeutung. Das Anwesen in den Hügeln Hollywoods kaufte die britische Schauspielerin in den Achtzigerjahren gemeinsam mit ihrem Mann, Regisseur Taylor Hackford, 76 – da lebte das Paar noch in wilder Ehe. Erst 1997 heirateten sie. "Es war das erste Haus, in dem wir zusammen ge­wohnt haben", so Helen Mirren. Knapp 1000 Quadratmeter, fünf Schlafzimmer: ein ebenso gemütliches wie mondänes Zuhause. Jetzt steht es für fast 16 Millio­nen Euro zum Verkauf. Erworben hatten sie es 1986 für 1,27 Millionen Euro.

Helen Mirren: Zunächst wird nur vermietet

Es ist eine Trennung, die Helen Mirren nicht leicht fällt. So ganz end­gültig verabschieden möchte sie sich noch nicht, und ihrem Mann geht es ge­nauso. Das Paar hat daher entschieden, die Villa nicht nur zum Verkauf an­zubieten, sondern erst mal auch zur Miete, für rund 38000 Euro monatlich. Taylor Hackford: "So kann auch ich noch an diesem Ort festhalten, den ich liebe. Auf der anderen Seite ist es langsam an der Zeit, jemand anderen diesen be­sonderen Ort genießen zu lassen."

Helen Mirren und Taylor Hackford feiern nächstes Jahr Silberhochzeit. Liiert sind sie schon zehn Jahre länger
Helen Mirren und Taylor Hackford feiern nächstes Jahr Silberhochzeit. Liiert sind sie schon zehn Jahre länger
© David Livingston / Getty Images

Luxus-Immobilie mit prominenter Geschichte

1908 wurde das Luxusanwesen im mediterranen Stil für den Stummfilmschauspieler Dustin Farnum errichtet. Seitdem wohnten hier nur Künstler. Und die konnten es sich wirklich gut gehen lassen! Auf dem 6,5 Hektar großen Gelände steht außer dem Hauptgebäude ein 250 Quadratmeter großes Gästehaus mit drei Schlafzimmern. Die Garage bietet Platz für fünf Autos, und darüber liegt noch ein weiteres Apartment.

So beeindruckend wie von außen ist die Immobilie auch von innen. Das luftig gestaltete Foyer wird abends von einem Kronleuchter im Art-déco-Stil erhellt. Das Wohnzimmer punktet mit einem Kamin und französischen Türen, die auf eine der Terrassen führen. Es gibt eine Lounge mit Bar und eine holzgetäfelte Bibliothek. Natürlich auch eine großzügige Küche – doch die hat Oscar-Preisträgerin Helen Mirren vermutlich nur selten benutzt. "Ich hasse kochen!", verriet sie mal. "Das ist überhaupt nicht mein Ding. Allein schon die Einkauferei ist mir ein Graus."

Helen Mirren: "Ich wühle so gerne im Dreck!"

Nur einen Kilometer entfernt ist der trubelige Hollywood Boulevard, und trotzdem liegt das Haus mit der Adresse La Brea Terrace mitten in der Natur: Das Grundstück, zu dem eine gewundene private Auffahrt hinaufführt, grenzt an den Runyon Canyon. Dieses 160 Hektar große Wandergebiet gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Gegend. Auch Natalie Portman oder Orlando Bloom genießen hier gern das Panorama.

Für den Wahnsinns-Blick über Los Angeles mussten Helen Mirren und Taylor Hackford aber nie extra zum Runyon Canyon gehen – den gibt’s auch vom hauseigenen Pool. Mit grün-weiß gestreiften Sonnenschirmen, klassischen Badeliegen und Lichterketten erinnert der Schwimmbereich an Filme aus der goldenen Ära Hollywoods. Nebenan im Garten konnte Helen Mirren sich nach Herzenslust austoben: "Ich wühle so gerne im Dreck! Das ist extrem beruhigend und meditativ."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Modernisiert haben sie und ihr Mann diese Immobilie oft, jedoch ohne ihr den Charakter zu nehmen. Sie lieben es einfach, alten Gebäuden neues Leben einzuhauchen. Ein Anwesen in Italien etwa renovieren sie seit dem Kauf vor elf Jahren. Aktuell wohnen die beiden in Lake Tahoe in Nevada, freuen sich dort über den See und die Berge. Wenn nicht gerade ein Bär über die Terrasse schleicht, wie im Frühjahr, kann Helen Mirren mittlerweile auch dort abschalten: "Dann vergesse ich fast unsere anderen Häuser." In solchen Momenten ist der Abschiedsschmerz von Hollywood gut auszuhalten.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken