Heiko und Roman Lochmann: Drogenbeichte der Teenie-Stars

Heiko und Roman Lochmann, auch bekannt als "Die Lochis", feiern seit ihrem zwölften Lebensjahr einen Erfolg nach dem anderen, haben 2.7 Mio. Abonnenten auf YouTube. In ihrem ersten Buch "Willkommen Realität" geben sie Einblick in ihr Leben und erzählen auch von Drogeneskapaden.

Unter dem Namen "Die Lochis" starteten Heiko Lochmann, 20, und sein Zwillingsbruder Roman Lochmann, 20, 2011 ihren eigenen YouTube-Kanal, der innerhalb von drei Jahren über eine Millionen Abonnenten hatte. Anfang Oktober 2019 erschien ihr erstes eigenes Buch "Willkommen Realität", in dem die beiden Brüder über ihren Social-Media-Erfolg berichten und tiefe Einblicke in ihr privates Leben geben. Eines der Themen dürfte viele der jungen Fans schockieren: bereits im Alter von 15 Jahren spielten Drogen eine Rolle im Leben der Sänger. 

Roman Lochmann: "Auf einem Joint bin ich hängen geblieben" 

Wie Roman Lochmann im Buch berichtet, habe er bereits früh die ersten Erfahrungen mit Drogen gesammelt: "Ich war 15 oder 16, habe drei-, viermal gekifft. Blöderweise bin ich auf einem Joint hängen geblieben. Das hielt dann echt mehr als zwei Wochen", so der heute 20-Jährige. Jugendlicher Leichtsinn oder Eskapaden als Zuflucht aus der Öffentlichkeit? Roman beschreibt weiter: "Ich stand komplett neben mir. Da hast du zum Beispiel einen Löffel in der Hand, rührst so in der Tasse, obwohl nichts in der Tasse ist." Klingt nach einem einschneidenden Erlebnis. Heiko und Roman berichten in dem Buch von vielen solcher Situationen, von den schwierigen Zeiten und der Kehrseite der Medaille. 

Die Lochis bei "Let's Dance"

"Tanzen ist total unnormal für uns"

Roman + Heiko Lochmann 
Sie haben Millionen Fans, kennen es vor einem großen Publikum zu stehen, doch die Aufregung, die sie vor ihren Auftritten bei "Let's Dance" hatten ist damit nicht zu vergleichen. Während für Heiko Lochmann in Show drei Schluss war, tanzt Roman noch weiter. Wie nervös er ist und warum er große Angst hat zu versagen, erfahren Sie im Video.
©Gala

Einblicke in das Leben der Zwillinge

In ihrem Buch räumen die Brüder auch mit Vorurteilen auf, sprechen offen über ihre Kindheit und Schwierigkeiten in ihrer Jugend. "Kannst dir vorstellen, wie groß die Begeisterung bei Papa war, als er mich von einem Polizisten in Empfang nehmen durfte", schreibt Heiko Lochmann im Buch zur Geschichte, wie er als Kind fast ein ganzes Feld in Brand steckte. Die Brüder sind ehrlich - sich und ihren Fans gegenüber - und scheinen mit dem Buch einiges aufarbeiten und mit ihrer Jugend abschließen zu wollen. 

Heiko und Roman Lochmann beenden ihre Karriere

Im Mai erklären die Sänger via YouTube, dass sie das Kapitel "Die Lochis" beenden werden. Der Videopreis 2012 in der Kategorie "Newcomer" war der erste Preis und habe vieles eingeleitet, wie die Zwillinge in ihrem Abschiedsvideo auf YouTube erklären – doch nun wollen sie sich auf neue Projekte konzentrieren. 

Verwendete Quellen: Bild, YouTube, Biographie "Willkommen Realität"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche