VG-Wort Pixel

Heike Maurer Die Ex-Lottofee hat sich scheiden lassen

Heike Maurer und Ralf Immel
Heike Maurer und Ralf Immel
© STAR-MEDIA / imago images
Wie jetzt rauskommt, hat Heike Maurer vor Monaten die Scheidung von Ehemann Ralf Immel eingereicht. Es ist die vierte Ehe der ehemaligen ZDF-Lottofee, die in die Brüche gegangen ist.

2006 heirateten die ehemalige Lottofee Heike Maurer, 68, und ihr Partner Ralf Immel, 59, auf den Malediven. Ihr Ehe-Glück hielt mehr als 15 Jahre, nun ist alles aus und vorbei. Seit Januar 2022 ist das Paar geschieden, verrät der TV-Star im Gespräch mit "Bild am Sonntag" und betont: Es ist "eine Scheidung aus Liebe".

Heike Maurer hat sich von Ehemann Ralf scheiden lassen

Eigentlich wollte Heike Maurer nach Angaben von "Bild am Sonntag" ihren Lebensabend mit Ralf Immel auf Mallorca genießen. Dorthin wanderte sie im Dezember 2019 aus, bezog ein süßes Häuschen in der Gemeinde Sóller im Nordwesten der Balearen-Insel.

"Ich stelle es mir manchmal vor, wie wir beide auf der Terrasse sitzen, mit einem Glas Rotwein, und alles ist gut", schildert die ehemalige Lehrerin, die bis 2013 in der ZDF-Sendung "Lotto am Mittwoch" gute Laune verbreitete.

Eine Krankheit "hat unser gemeinsames Leben zerstört", erklärt Maurer. Sie zog am Ende die Reißleine und habe laut "Bild am Sonntag" die Scheidung eingereicht.

Die TV-Moderatorin ist bereit für einen neuen Mann

Die aus Castrop-Rauxel stammende Fernsehmoderatorin liebe Ralf immer noch. Er sei immer ihr "Traummann" gewesen. Sie gibt aber auch zu verstehen: "Ich musste mich scheiden lassen, um eine Freundschaft zu ermöglichen."

Mittlerweile würde die 68-Jährige auch wieder "Platz für einen neuen Mann" in ihrem Leben machen, "aber es ist nicht einfach, einen Partner zu finden", meint sie.

Für Heike Maurer, die Mutter einer Tochter ist, war es die vierte Ehe, die in die Brüche gegangen ist, wie sie 2021 in der neunten Staffel von "Promi Big Brother" verriet. Zuvor war sie unter anderem mit Medienpsychologen Jo Groebel, 71, verheiratet.

Verwendete Quellen: bild.de, Sat.1 "Promi Big Brother"

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken