VG-Wort Pixel

Heidi Klum bei Ellen DeGeneres Sie schwärmt von Toms bestem Stück

Heidi Klum und Tom Kaulitz
© Getty Images
Heidi Klum spricht in der "Ellen DeGeneres Show" über ihre geschiedenen Ehen und das liebste Körperteil ihres Verlobten Tom Kaulitz. Außerdem meint sie, dass Tom ihr gar keinen Antrag gemacht habe

Haben sich Heidi Klum, 45, und Tom Kaulitz, 29, an Heiligabend etwa gar nicht verlobt und wieso spricht sie auf einmal über Toms "Wiener"? In der jüngsten Ausgabe der "The Ellen DeGeneres Show" plaudert das Model offen mit US-Talkmasterin Ellen DeGeneres , 60, über ihr Privatleben und verrät sogar, was sie aus ihren gescheiterten Ehen gelernt hat.

Heidi Klum doch nicht mit Tom Kaulitz verlobt?

Im Interview horcht Ellen Heidi über ihr Liebesleben aus und fragt: "Hat er dir (Tom Kaulitz) schon einen Antrag gemacht?" Klum antwortet lachend: "Nicht, dass ich wüsste!" Sind die beiden etwa gar nicht verlobt? Kein Grund zur Sorge! Die gestern (02. Januar) ausgestrahlte Folge der US-Talkshow wurde aufgezeichnet, bevor Tom Kaulitz, 29, an Heiligabend um Klums Hand angehalten hat. DeGeneres tippte dann auf den Silvesterabend als Zeitpunkt für die Verlobung – womit sie letzten Endes ja nur knapp daneben lag. Auf die Frage der Talkmasterin, ob sie heiraten wolle, erklärte Klum: "Ich war zweimal verheiratet. Ich glaube immer noch an die Liebe und die Ehe. Obwohl ich zweimal daran gescheitert bin." Und weiter: 

Ich denke, ich bin nicht sehr gut darin, aber ich habe einen großartigen Menschen gefunden. Mal sehen, was passiert.

Klum und Kaulitz sind seit Frühjahr 2018 ein Paar. Klums erste Ehe mit Star-Friseur Ric Pipino, 56, ging von 1997 bis 2002. 2005 gab sie Sänger Seal, 55, das Jawort. Im Januar 2012 hatte das Paar seine Trennung bekannt gegeben.

Schlüpfriges Detail: Dieses Körperteil mag Heidi bei Tom am meisten

Im Anschluss an das private Gespräch wurde es noch intimer. Heidi musste bei Ellens witzigem Spiel "5 Second Rule" verraten, welche drei Körperteile sie an ihrem Musiker-Verlobten am liebsten mag. Bei dem Spiel wird eine Kategorie vorgegeben und man muss in fünf Sekunden drei Dinge nennen. Heidi entscheidet sich für Toms "Wiener, Mund und Augen". Das Publikum bricht in schallendes Gelächter aus. Natürlich ist hier nicht die Rede von einem Wiener Würstchen, sondern von Toms bestem Stück. In der englischen Sprache bedeutet "Wiener" nämlich umgansprachlich Penis.Verwendete Quellen: Mit Material von SpotOn, Twitter

Julia Seiffert Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken