VG-Wort Pixel

Heidi Klum bei den Golden Globes Heidi, wo hast du Vito gelassen?


Über den roten Teppich der "Golden Globes" schritt Heidi Klum ohne ihren Liebsten Vito Schnabel. Was ist der Grund dafür?

In einer roten Traumrobe schritt Model Heidi Klum über den Teppich der Golden Globes in Los Angeles und badete im Blitzlichtgewitter der Fotografen. Nur einer fehlte: Ihr Liebster, Vito Schnabel.

Keine Lust mehr auf Versteckspiele

Eigentlich wären die Golden Globes der perfekte Anlass für Heidi gewesen, sich mit ihrem 13 Jahre jüngeren Freund zu präsentieren und aller Welt mal wieder zu zeigen, wie glücklich sie mit dem Kunsthändler ist. Schließlich hatte sie in der Vergangenheit keine Scheu ihre Fans an ihrem Liebesglück teilhaben zu lassen: Mal waren es die Füße ihres Liebsten, mal sein Lockenkopf neben Bulldogge Albert - Heidi ließ sich immer wieder Neues einfallen, um ihren Freund auf ihrer Instagramseite perfekt in Szene zu setzen.

Und anlässlich ihrer legendären Halloween-Party im vergangenen Oktober, posierte die Model-Mama, verkleidet als Schmetterling sogar mit ihrem Vito, der als Mafiaboss "Don Vito Corleone" aus dem Kultfilm "Der Pate" kam. Den Schnappschuss teilte sie anschließend auf Instagram mit den Worten: "Habe die beste Zeit mit dir, V". Scheinbar hatte die 41-Jährige keine Lust mehr auf ein Versteckspiel. Nur ein Jahr zuvor sah das noch ganz anders aus: Ihren damaligen Freund Martin Kirsten schummelte Heidi durch die Hintertür auf ihre Party.

Vielleicht hatte Vito Schnabel einfach keine Lust auf eines der größten Promi-Events des Jahres. Gut vorstellbar, schließlich ist Vito, anders als Heidi, das Rampenlicht nicht gewöhnt. Bleibt abzuwarten, ob wir die beiden bei den Oscars im Februar wieder zusammen sehen ...

sma Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken