Heidi Klum : Warum das Model neue Prioritäten setzt

Heidi Klum zeigt sich zum Start der neuen "GNTM"-Staffel gewandelt: Das Model setzt nun mehr auf Ernsthaftigkeit, Ordnung und Toleranz.

Auch Gassi-Gehen will gelernt sein. Ein Hund links an der Leine, einer rechts, so marschieren sie durch den Garten. Leckerlis für Anton und Scotty sowie Lob für Herrchen Tom Kaulitz gibt es später von Cesar Millan. Den erfolgreichen, aber wegen seiner Methoden auch umstrittenen US-Hundetrainer hatte Heidi Klum extra angeheuert. In ihren "Zirkus", wie sie das Chaos aus vier Kindern, zwei Erwachsenen, zwei Hunden, drei Hasen und neuerdings noch einer kleinen Katze bei sich zu Hause selbst beschreibt, soll endlich Ruhe und Ordnung einkehren. Und so kann man neuerdings auf Instagram verfolgen, wie sich Mensch und Tier in der Klum’schen Familien-Villa in Los Angeles annähern und lernen, neue Regeln zu befolgen.

Heidi Klum: Es scheint, als habe sich ihre Lebenseinstellung verändert

Ganz schön ungewohnt. Schließlich bekam man in den Sozialen Medien früher meist ganz andere Eindrücke aus Heidis Alltag: Disneyland- Besuche mit peinlichen Micky-Maus-Ohren, ausgelassene Hüpfburg-Action, ganz zu schweigen von den intimen Schlafzimmer-Szenen, in denen man sah, wie Heidi ihrem Tom im Bett die Barthaare schnitt. Gern war auch mal ein Busenblitzer-Bild oder eine alberne Doppel-D-Schwimmhilfe dabei.

Jetzt herrscht nicht nur bei der Haustier-Erziehung Zucht und Ordnung. Es sieht ganz so aus, als habe sich Heidis Lebenseinstellung verändert, hin zu etwas mehr Erwachsensein. Die 46-Jährige hatte in der Vergangenheit stets großen Wert darauf gelegt, sich ein lässig-jugendliches, sexy-verrücktes Image aufzubauen und zu bewahren. Nun scheint sie ein wenig zur Ruhe gekommen zu sein. Die Beziehung mit Tom Kaulitz, 30, ihrem dritten Ehemann, tut ihr gut. "Er ist jemand, mit dem ich all die täglichen Pflichten teilen kann. Früher war ich mit allem allein. Zum ersten Mal erlebe ich, wie es wirklich ist, einen Partner zu haben", schwärmte Heidi in US-Medien.

Politische Statements, statt provokant-schlüpfrige Motive

Mit Tom an ihrer Seite braucht sie weder sich noch anderen etwas beweisen. Der Fokus muss nicht weiterhin auf provokant-schlüpfrigen Motiven mit viel Haut und wenig Sinn liegen. Stattdessen kann sich Heidi Klum – ihrem Alter entsprechend – jetzt wieder mehr ihrer Arbeit und tiefgründigeren Themen widmen.

So war es der Moderatorin wichtig, in ihrer kürzlich ausgestrahlten ProSieben-Show "Queen of Drags" die Kunst der männlichen Frauendarstellung einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen und zu betonen, dass sie selbst tolerant gegenüber jedem sei, unabhängig von Hautfarbe, Alter, Herkunft oder sexueller Orientierung. Auch, dass sie selbst angegriffen werde, gestand sie in der Sendung: So heiße es oft, sie sei zu alt für ihren Mann. "Das ist ja auch Shaming", also Herabwürdigung, so Heidi.

Politische Statements – bislang eher untypisch für Heidi. Kürzlich kommentierte sie sogar öffentlich die Rassismus-Debatte in der US-Show "America’s Got Talent", in deren Jury Klum früher saß. Tolerenz und Offenheit sind Themen, die ihr auch aufgrund persönlicher Erfahrung wichtig sind. Bei Instagram postete sie ein Bild, auf dem eines ihrer Kinder kickte. Die Fans vermuteten, es sei Henry oder Johan. Doch Heidi war es wichtig klarzustellen: "Auch Mädchen spielen Fußball – wie meine kleine Lou." 

Heidi Klum

Hier gibt sie neue Einblicke in die Dreharbeiten von GNTM

Heidi Klum
Zwischen all ihren Drehterminen ist Modelmama Heidi Klum gestern auch noch bei der Verleihung der Grammy-Awards gewesen.
©Gala

Diversität bei "GNTM" wird Heidi immer wichtiger

Das Thema Diversität bekommt auch in der neuen Staffel von "Germany’s Next Topmodel" viel Gewicht. Mehr denn je setzt die Show auf Vielfalt. So ist unter den Kandidatinnen eine junge Frau, die an Haarausfall leidet und mit Glatze antritt. Eine andere Bewerberin hat sich ihren ganzen Körper für 24 000 Euro tätowieren lassen, ein weiteres Mädchen wurde eigentlich als Junge geboren, und eine Anwärterin geht mit kurviger Figur ins Rennen um den begehrten Topmodel-Titel.

Sie alle kämpfen in den nächsten Monaten Woche für Woche um ein Foto aus Heidis Händen. Und bei allem Spektakel, bei allem Konkurrenzkampf und dem zu erwartenden Gezicke werden die Kandidatinnen auf eines hoffen: das bedachte Urteil einer erwachsen gewordenen Frau Klum.

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche