VG-Wort Pixel

Heidi Klum Sie gibt Tom das, was er in seiner Kindheit nicht hatte

Heidi und Tom
Heidi und Tom
© Getty Images
Heidi Klum bietet Tom Kaulitz das, was er früher missen musste. Wie das ihre Liebe bereichert 

Die Hüpfburg war das Highlight auf Johan Klums 12. Geburtstag. Denn auf der riesigen Luftkissenanlage, die seine Mutter Heidi, 45, im Garten hatte aufstellen lassen, konnte man nicht nur super springen, sondern auch einen coolen Hindernisparcours überwinden und eine Rutsche runtersausen.

Heidi Klum integriert ihren Liebsten in ihre quirlige Großfamilie

All das machte den Kindern mächtig Spaß – und auch einem Erwachsenen. Die Person mit dem breitesten Grinsen im Gesicht war Tom Kaulitz, 29. Kindergeburtstage, Ausflüge in den Freizeitpark oder Shrek-Kostüm an Halloween, egal, Tom Kaulitz macht alles mit. Schon zu Beginn ihrer Beziehung betitelten Bekannte ihn als Heidis "fünftes Kind". Auch im Klumschen Kurzurlaub in Mexiko vorige Woche war Tom mit seinem Zwillingsbruder Bill dabei. In Cabo San Lucas, wo Tom und Heidi im Frühjahr ihren ersten Liebesurlaub als Paar verbrachten, genoss jetzt die komplette Sippe Sonne, Strand und Meer. Auf Familien-Selfies passt sich Tom ganz dem Habitus von Heidi und ihren Kindern Leni, 14, Henri, 13, Johan, 12, und Lou, 9, an und macht ganz selbstverständlich lauter alberne Posen.

Tom Kaulitz genießt die Nähe zu Heidis Kindern 

Dabei entsteht der Eindruck, dass er nicht nur die Liebe zu dieser quirligen Frau sehr genießt, sondern auch die Gesellschaft ihrer Kinder. Vielleicht, weil Tom Kaulitz selbst nie ein richtiges Teenagerleben führen konnte? Seine Karriere als Musiker begann bereits mit zwölf Jahren. Drei Jahre später kam der Durchbruch mit "Durch den Monsun", ab da führte er kein normales Leben mehr. Einfach abhängen und Quatsch machen, Wasserrutsche fahren, crazy sein? All das war nicht drin für ihn und seine Bandkollegen, denn wenn sie nicht auf der Bühne standen oder Songs produzierten, lebten die vier Jungs abgeschottet von der Außenwelt. 2010 flüchteten die Kaulitz-Brüder nach L.A., um ein normaleres Leben zu führen.

Die "GNTM"-Moderatorin weiß, wie man andere glücklich macht

Nun scheinen sie das Gefühl von Unbeschwertheit aufholen zu wollen, das sie offenbar versäumt haben. In der Öffentlichkeit zwar, ja, aber dennoch in einem sicheren, behüteten Umfeld: in Heidi Klums Großfamilie. Mit Heidi hat Tom nicht nur seine Traumfrau gefunden, mit der er eine Partnerschaft führen kann, sondern er scheint Heidi auch in ihrer Rolle als Mutter und Familienoberhaupt zu bewundern und sich in ihrem Kosmos wohlzufühlen. Psychotherapeutin Christine Hefti, Autorin des Ratgebers "Patchwork-Familien: 23 Fragen, Antworten und Fakten", erklärt GALA: "Tritt ein neuer Partner in eine bereits bestehende Familie, sind zu einem Großteil der Paar-Zeit auch die Kinder anwesend. Das gibt eine andere Dynamik für ein Paar. Einerseits kann es zu Konflikten kommen, andererseits kann eine Familie Halt und Geborgenheit vermitteln." Konflikte? Ach, was! In Heidis Welt ist alles heil und fröhlich. Die "GNTM"-Moderatorin hat den Dreh raus, wie sie sich, ihre Kinder und ihren Freund glücklich macht.

Tom Kaulitz + Bill Kaulitz
Tom Kaulitz + Bill Kaulitz
© Getty Images

Tom Kaulitz: Ist sein Verhalten zu kindisch?

Doch wie kommt es eigentlich bei Kindern an, wenn der neue Partner der Mutter selbst so kindisch ist? Laut Expertin Christine Hefti nicht so gut: "Er sollte sich erwachsen verhalten. Humor ist schon wichtig. Aber Sympathie und vor allem den Respekt von Kindern gewinnt man nicht mit Rumblödeln." Vielleicht sollte Tom beim nächsten Kindergeburtstag also lieber Aufsicht an der Hüpfburg machen.

Gala

>> Alles über die Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz


Mehr zum Thema


Gala entdecken