VG-Wort Pixel

Polizeieinsatz bei Heidi Klum Unbekannter wollte in ihre Villa eindringen

Heidi Klum
© Getty Images
Dieser Gast war nicht eingeladen! Ein Unbekannter ist bis an Heidi Klums Haustür in Los Angeles vorgedrungen und behauptete, er sei vom Himmel gesandt.

Nicht jeder Gast ist willkommen in Heidi Klums, 47, luxuriösem Anwesen in Los Angeles. Diese Erfahrung macht vergangenes Wochenende ein Unbekannter, der es bis zu ihrer Haustür schafft, um einfach einmal Hallo zu sagen. Die Tür wird ihm geöffnet, wie "TMZ" berichtet. Er soll laut genug daran gehämmert haben. Allerdings steht nicht die "Germany's Next Topmodel"-Chefjurorin vor ihm, wie erwartet. Dabei hat der Mann gute Gründe, die deutsche Geschäftsfrau in ihrem Heim aufzusuchen.

Heidi Klum befand sich im Haus

Heidis unerwarteter Besucher behauptet offenbar mehrfach lautstark, Jesus habe ihm gesagt, er soll ihr einen Besuch abstatten. Ob sein Begehr bis zu der Hausherrin durchgedrungen ist, bleibt ungeklärt. Dabei soll der vielbeschäftigte TV-Star sich in seinem Anwesen aufgehalten haben.

Zu einer Begegnung wird es nicht kommen, denn bald schon steht die Polizei vor der Tür von Klum und Ehemann Tom Kaulitz, 31. Der Unbekannte soll in der Zwischenzeit schon das Weite gesucht haben. Die Beamten werden jedoch recht schnell in der exklusiven Wohngegend fündig und können den Mann dingfest machen. Der offenbar verwirrt wirkende Verdächtige wird in eine psychiatrische Haftanstalt eingeliefert. Später stellt sich heraus, dass sein "göttlicher Auftrag" nicht spezifisch Heidi gegolten hat. Ihre Villa habe er zufällig ausgewählt. 

Verwendete Quelle:TMZ

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken