VG-Wort Pixel

Heidi Klum Hochzeit mit Vito? Mutter Erna spricht Klartext

Heidi Klum, Erna Klum
Heidi Klum, Erna Klum
© Action Press
Heidi Klum und ihr Freund Vito Schnabel sind immer wieder mit Krisen-Gerüchten konfrontiert. Jetzt hat Mutter Erna Klum in dieser Causa ein deutliches Statement abgegeben

Heidi Klums Mutter Erna hat jetzt Stellung hinsichtlich der Fremdknutschgerüchte um Vito Schnabel und einer möglichen Hochzeit mit ihrer Tochter bezogen. Der Freund ihrer Tochter war zuletzt in den Schlagzeilen, weil er in London mit einer unbekannten Schönheit fremdgeknutscht haben soll. Vito Schnabel hat die Situation mittlerweile als komplett harmlos eingestuft. Zu diesen Vorkommnissen hat Erna Klum eine klare Meinung. Genauso wie zu etwaigen Heiratsplänen der beiden.

Erna Klum äußert sich zu Fremdknutschgerüchten

Gegenüber RTL hat Mutter Klum beim CHIO Reitturnier in Aachen zu den Fremdknutschgerüchten gesagt: "Wenn man sich irgendwo sieht, gibt man sich doch links und rechts ein Küsschen". Zudem kann von Liebeskrise keine Rede sein, ihre Tochter und der New Yorker Kunsthändler seien weiterhin "sehr süß miteinander".

Gibt es eine baldige Hochzeit?

Auf die Frage nach einer baldigen Hochzeit allerdings entgegnet sie: "Aber warum soll sie denn heiraten? Müssen denn heutzutage alle heiraten?“ Und weiter: "Die haben doch ein schönes Leben". Das elterliche Verhältnis zu Vito ist durch die große Entfernung der Wohnort geprägt: "Wir sehen uns ja so selten". Auch die Sprachbarriere ist in diesem Zusammenhang scheinbar auch suboptimal: "Nein, er kann kein Deutsch und ich kann sehr wenig Englisch". Zu einer baldigen Hochzeit sagt sie: "Nee, glaub' ich nicht". Es wird deutlich, dass Erna Klum große Sympathien für Vito Schnabel hat, ihn aber scheinbar nicht als dritten Ehemann von Tochter Heidi einplant, wenn sie feststellt: "Für alles andere ja, aber fürs Heiraten nicht".

Unsere Videoempfehlung:

Heidi Klum
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken