VG-Wort Pixel

Heidi Klum Mit Bomben-Stimmung in Berlin

The Show Must Go On! Heidi Klum zeigte sich nach dem "Germany's Next Topmodel"-Drama erstmals wieder in der Öffentlichkeit - natürlich ganz der Vollprofi

Heidi Klum kann wieder lachen! Nach dem "Germany's Next Topmodel"-Fiasko ist von Anspannung oder gar Angst keine Spur bei der 41-Jährigen, die sich nun erstmals wieder in der Öffentlichkeit präsentierte und im Berliner KaDeWe für ihre Unterwäsche-Linie "Heidi Klum Intimates" die Werbetrommel rührte.

Heidi - ganz der Profi

Dabei war die Situation todernst und die Sicherheit aller war in Gefahr, immerhin ging in der SAP Arena in Mannheim eine Bombendrohung ein, 10.000 Zuschauer, die Jury sowie die Models mussten schleunigst evakuiert werden. Das Finale zur zehnten Liveshow der beliebten Sendung wurde sogar abgebrochen und Heidi flüchtete mit ihrem elfjährigen Töchterchen Leni sowie Mama Erna Klum aus der Halle. Zwar wurde ein neuer Termin mit dem 28. Mai gefunden, dennoch steckt der turbulente Abend vielen "GNTM"-Fans in den Knochen.

Lächeln für den Job

All das Drama scheint bei der Frohnatur allerdings keinerlei Spuren hinterlassen zu haben. Ganz im Gegenteil: Die Bergisch-Gladbacherin konnte wieder strahlen und verlor bei ihrem Termin in der Hauptstadt kein Wort zur Bombendrohung oder der Angst, die sie unr ihre Jury-Kollegen Wolfgang Joop und Thomas Hayo zeitweise ausgestanden haben müssen.

Dafür sorgte Klum als Medienprofi natürlich: Wegen des schlimmen Vorfalls wurde im KaDeWe keine Presse mehr zugelassen - die Journalisten mussten draußen bleiben und durften der Werbe-Queen somit keine Fragen stellen. Berichten zufolge soll Heidi ihr Meet & Greet mit 100 Fans hingegen nicht abgesagt haben.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken