Heidi Klum: Mama ist die Beste

In "Gala" spricht Heidi Klum über das Verhältnis zu ihrer Mutter und den gemeinsamen Drehtag bei "Germany's next Topmodel"

November 2013
Heidi Klum zeigt sich auf Twitter mit ihrer Mutter Erna.

Kommt die eigene Mutter zu Besuch, bedeutet das für viele Menschen Stress. Nicht so bei Heidi Klum. Sie liebt es, ihre Eltern um sich zu haben. Mama Erna nahm sie bei ihrem jüngsten Trip nach Los Angeles sogar mit zur Arbeit: ans Set von "Germany's next Topmodel".

Germany's Next Topmodel

Heidi Klum und ihre Mädchen

Staffel 11  Kaum sind die Castings in Deutschland vorbei, da wird schon wieder geshootet, was das Zeug hält. Hinter der Kamera gibt Heidi Klum ihren in neonpink gekleideten Models Tipps. Der Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz.
Ganz der Profi: Mit einem prüfenden Blick checkt Heidi Klum die Foto-Resultate ihrer Mädchen. So richtig warm scheint es in Los Angeles jedoch nicht zu sein. Das Topmodel muss sich mit einem flauschigen Mantel warmhalten.
Doch nicht nur hinter der Kamera hält sich Heidi auf. Sie erklärt auch direkt am Shooting-Set, wie man am allerbesten posiert. Sie weiß es ja schließlich.
Das offizielle Jury-Foto ist da: Gemeinsam mit Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky sucht Heidi Klum "Germany's Next Topmodel" 2016.

118

Und da hatten die beiden richtig Spaß. Erna durfte ihrer Tochter und dem Team beim Umstyling der Kandidatinnen über die Schulter gucken, in den Drehpausen wurde gemeinsam gegessen, und hinter den Kulissen amüsierten sich Mutter und Tochter sich köstlich mit "GNTM"-Juror Thomas Hayo. Ernas Anwesenheit stört nicht, ganz im Gegenteil: "Das Schöne bei meiner Mutter ist, dass sie sehr selbstständig ist", erzählt Heidi im Interview mit "Gala". "Ich muss nicht immer gucken, was sie macht, wo sie ist, ob es ihr gut geht. Ich kann sie einfach überall mit hinnehmen, sie versteht sich mit jedem und hat überall großen Spaß. Ich verbringe so einen Drehtag unheimlich gerne mit ihr, und es ist sehr schön, sie dabeizuhaben."

Natürlich war Erna Klum nicht das erste Mal am Set der erfolgreichen Castingshow, doch das, was sie in diesem Jahr zu sehen bekam, hat ihr, wie Heidi in "Gala" berichtet, ganz besonders gefallen: "Ich mache "GNTM" seit neun Jahren, und meine Eltern kommen mich oft auf der Arbeit besuchen. Meine Mama findet die Mädchen dieses Jahr super hübsch. Aus der Nähe und unmittelbar am Set ist das natürlich auch noch mal etwas anderes, als wenn man die Sendung und die Mädchen im TV sieht. Gerade beim Umstyling ist meine Mama in ihrem Element, da sie ja selber gelernte Friseurin ist." Die Kandidatinnen mussten sich in dieser Folge nicht nur einer krassen optischen Veränderung unterziehen, sondern auch ein gewagtes Shooting bewältigen: An Luftballons aufgehängt und in 18 Meter Höhe schwebend, setzten sie sich vor Starfotograf Brian Bowen Smith, mit dem Heidi selbst schon mehrere Kampagnen geschossen hat, in Szene. Erna Klum war vor allem von den bunten Luftballons begeistert und wollte sie nach dem Shooting mit nach Hause nehmen - für die Enkelkinder natürlich. Fast wäre Mutter Klum dabei an ihrer Tochter gescheitert: Die Ballons nahmen im Auto so viel Platz ein, dass Erna sich zunächst nicht anschnallen konnte. Die pflichtbewusste Heidi jedoch wollte ihre Mutter nicht ungesichert losfahren lassen und maulte.

Im Alter tauschen Mutter und Tochter eben manchmal die Rollen ...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche