Heidi Klum: Kors spricht in Bildern

TV-Star Heidi Klum bescheinigt Designer Michael Kors eine blumige Ausdrucksweise - auch hinter den Kameras. 

Fantasievoll: Heidi Klum (39) versicherte, dass Michael Kors (52) auch im wahren Leben so lebhaft wie in der Casting-Show spricht.

Das Supermodel tritt zusammen mit dem Mode-Star in der Casting-Show 'Project Runway' auf, in der sich die beiden auf die Suche nach dem nächsten großen Designer machen. Kors ist bekannt für seine blumige Ausdrucksweise, in der er die Kreationen der Kandidaten beschreibt. "Er malt mit seinen Worten ein Bild. Er würde sagen, dass dieser Sweater wie eine zerfetzte Wildkatze aussieht, nachdem man sie 50 Mal in der Waschmaschine gewaschen hat. Er sagt einfach das, was die meisten Leute sowieso denken, aber sich nicht trauen zu sagen. Ich meine, er redet immer so, nicht nur in der Show. Wenn wir Mittag essen erzählt er zum Beispiel von seiner magersüchtigen Katze, die am liebsten Seidenpapier isst!", lachte Klum auf 'WWD'.

Heidi Klum

Sie zeigt uns ihre

Heidi Klum: Sie zeigt uns ihre
Heidi Klum sendet sexy Urlaubsgrüße aus dem Paradies und lässt fast keinen Raum für Fantasie.
©Gala

Die Sendung ist mittlerweile bei der zehnten Staffel angekommen und Klum hat nach wie vor Spaß bei den Dreharbeiten. Die einzige Schwierigkeit trete auf, wenn ihre Jury-Kollegen und sie nicht einer Meinung bezüglich eines Outfits seien. Dies geschah in der achten Staffel, als das Model Mondo Guerra zum Gewinner küren wollte. Viele Zuschauer waren schockiert, als der Preis schließlich an Gretchen Jones ging. Die attraktive Blondine erklärte, was während der Beratung der Jury vorfiel: "Ich folge immer meinem Bauchgefühl und ich bin immer fair. Ich stimme für die Person, die ich am besten finde … Wenn da jemand ist, an den ich wirklich glaube … dann kämpfe bis zum bittersten Ende, um diese Person weiterzubringen. Manchmal habe ich damit keinen Erfolg, wie bei Mondo zum Beispiel. Ich wollte wirklich, dass er gewinnt, aber ich wurde überstimmt. Jessica Simpson und ich wollten Mondo und Nina [Garcia] und Michael [Kors] wollten Gretchen. Plötzlich holten sie Jessica auf ihre Seite und dann war es drei gegen einen", erinnerte sich Heidi Klum.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche