VG-Wort Pixel

Heidi Klum Jetzt spricht ihr Vater über Leni und Flavio

Heidi Klum: Jetzt spricht ihr Vater über Leni und Flavio
© Getty Images
Nachdem sich Flavio Briatore in einem Interview erstmals über seine gemeinsame Tochter mit Heidi Klum geäußert hat, meldet sich nun Opa Günther Klum zu Wort

Zwölf Jahre hatte Flavio Briatore, 66, in der Öffentlichkeit kein Wort über Leni, der Tochter, die er mit seiner damaligen Partnerin Heidi Klum, 43, hat, verloren. Dass er sein Schweigen Ende Juli in einem Interview gebrochen hat, kam für viele überraschend.

Offenbar auch für Günther Klum, 60, den Vater von Heidi.

Das sagt Günther Klum zu Leni und Flavio Briatore

"Das muss er selbst wissen. Ich weiß nicht, warum er sich ausgerechnet jetzt dazu äußert", sagt der Model-Agent zu "Grazia" über die plötzliche Redseligkeit des ehemaligen Formel-1-Managers.

Briatore und Heidi Klum hatten sich während der Schwangerschaft 2003 getrennt. Als Leni am 4. Mai 2004 zur Welt kam, hatte sie mit Sänger Seal, 53, schon einen Ersatzvater gefunden. 2009 adoptierte er das kleine Mädchen sogar.

"Leni ist meine leibliche Tochter, aber wir haben zu dritt entschieden, dass es mehr Sinn macht, wenn Seal sie adoptiert, weil ein Kind in einer Familie aufwachsen muss.", sagt Flavio nun Jahre später der Zeitung "Il Corriere della Sera".

"Leni ist glücklich"

Mit Henry, 10, Johan, 9, und Lou, 6, den Kindern von Heidi und Ex-Mann Seal, hat Leni nun drei Halbgeschwister. "Leni ist glücklich. Sie wird von den anderen nicht ausgeschlossen", sagt Großvater Günther über das Leben seiner ältesten Enkelin.

Das Resultat einer reifen Entscheidung, die Heidi Klum und Flavio Briatore einst zum Wohle ihrer Tochter getroffen hatten.

jre / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken