VG-Wort Pixel

Heidi Klum Ihre Männer haben sie geprägt

Sie ist die Strahlefrau Deutschlands: Heidi Klum lächelt stets gut gelaunt und fröhlich in die Kameras. In einem Interview schlug sie nun aber sehr ernste Töne an

Heidi Klum ist Deutschlands Vorzeigepromi, Powerfrau, Geschäftsfrau, Mutter und mit sich selbst absolut im Reinen. Doch um an diesen Punkt in ihrem Leben zu kommen, musste sie einige Rückschläge einstecken und Fehler begehen, wie sie jetzt in einem Interview gestand.

Sie würde nichts an ihrem Leben ändern wollen

Die 42-Jährige ist ein internationaler Mega-Star und sich wohl bewusst, dass sie im Leben jetzt schon das erreicht hat, wovon andere nur träumen. Dennoch gab es Tiefpunkte im Leben des Models, die es aber - so schlimm sie auch waren - auf keinen Fall missen möchte. "Ich würde nichts verändern wollen. Am besten ist es, seine eigenen Erfahrungen zu machen und so seinen Weg zu gehen", sagte Heidi im Gespräch mit "Cosmopolitan".

Die beste Entscheidung ihres Lebens

Um so erfolgreich zu werden, wie sie heute ist, musste Heidi nicht nur Disziplin an den Tag legen, sondern auch einige schwere Entscheidungen treffen: "Ich bin froh, dass ich den Schritt gemacht habe, ins Ausland zu gehen. Es war damals nicht einfach, meine Heimatstadt zurückzulassen und mich von meinen Eltern und Freunden zu verabschieden. Ich war oft alleine und hatte viel Heimweh. Aber ich habe es durchgestanden und angefangen, das Ausland zu lieben."

Ihre Beziehungen haben sie geprägt

Doch nicht nur der Schritt ihre Karriere außerhalb Deutschlands zu starten, hat die "Germany's Next Topmodel"-Jurorin stark gemacht. Vor allem Begegnungen mit den verschiedensten Menschen haben sie geprägt. Dazu zählt die Blondine auch ihre zahlreichen Liebschaften: "Ich habe viele Fehler gemacht, aber durch diese auch sehr viel gelernt. Natürlich gehören meine Beziehungen dazu, aber ich denke, dass jede Begegnung einen in gewisser Weise bereichert und somit verändert."

Die Familie gibt ihr Halt

Heidis Kids Leni, Lou, Henry und Johan sind ihr Ein und Alles, ihre absolute Priorität und den Spagat zwischen Beruf und Familie meistert sie seit Jahren gekonnt: "So sehr ich meinen Job liebe, umso mehr liebe ich die Zeit und den ganz normalen Alltag mit meinen Kids. Mit vier Kindern kann man nicht unbedingt von ,Gewohnheit' reden, aber ich genieße es einfach, mit ihnen zu Hause zu sein, im Garten zu liegen, herumzutoben, im Pool zu schwimmen. Wir kochen, essen gemeinsam... Das ist mein Stillstand und mein ,happy place'."

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken