VG-Wort Pixel

Heidi Klum Ihre Freizügigkeit kommt nicht überall gut an

Heidi Klum
© Getty Images
Heidi Klum sorgt seit einigen Wochen immer mal wieder aufgrund ihrer Instagram-Postings für Schlagzeilen. Auch ihr jüngstes Foto erntete Kritik

In Sachen Fan-Kritik ist Heidi Klum, 44, eigentlich ein alter Hase. Ihre Fotos sorgen immer mal wieder für Aufregung. So auch ihr jüngstes Selfie, das tiefe Einblicke gewährt. 

Heidi Klum zeigt sich verführerisch

Heidi Klum polarisiert. Seit einiger Zeit präsentiert sich die 44-Jährige deutlich freizügiger als früher auf ihrem Instagram-Kanal. Während einige User von den privaten Aufnahmen begeistert sind, finden andere Heidis Social Media-Verhalten eher komisch - und tun das auch unter ihren Postings kund. Nicht anders verhält es sich bei Heidis jüngstem Foto, auf dem sie ihre nackten Brüste nur mit einem Handtuch bedeckt und verführerisch in die Kamera lächelt. 

Obwohl sich der Großteil ihrer Fans über die freizügige Aufnahme freut, so findet man doch den ein oder anderen negativen Kommentar unter dem Bild. So finden einige Kommentatoren, dass Heidi mit ihren freizügigen Bildern ein wenig zu weit geht. Worte wie "Hast du auch mal daran gedacht, wie das vielleicht auch für deine Kinder ist, dich immer so freizügig zu zeigen?", "Not classy at all" oder "Heidi, das wird ja peinlich" zeigen, dass die Fotos nicht überall gleich gut ankommen. 

Heidi genießt ihr Privatleben mit Tom Kaulitz

Heidi, die ein echter Medienprofi ist und seit mittlerweile rund 20 Jahren in der Öffentlichkeit steht, dürfte nicht allzu viele Gedanken an die Kritiker verschwenden. Momentan genießt sie wohl lieber ihr Privatleben und ihre neue und mittlerweile offizielle Beziehung mit "Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz, 28.  

ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken