VG-Wort Pixel

Heidi Klum Ihr Hotel in Berlin muss wegen des Lockdowns schließen

Heidi Klum
© Getty Images
Die Hotels in Deutschland dürfen wegen der Coronakrise ab dem 2. November vorerst keine Touristen mehr aufnehmen. Doch was bedeutet das für Heidi Klum, Tom Kaulitz und die Kinder, die zur Zeit in einem Hotel in Berlin wohnen?

Nicht einmal zwei Wochen hausen Heidi Klum, 47, Tom Kaulitz, 31, und Co. in einem Hotel in Berlin und schon müssen alle wieder raus? Zumindest scheint der Aufenthalt der Klum-Kaulitz-Familie in ernster Gefahr zu sein.

Heidi Klum mit Familie in Berliner Luxus-Hotel

Alle schauten am vergangenen Dienstagabend (20. Oktober) nur nach Berlin Mitte, als Heidi mit Tom und ihren Kindern Leni, 16, Henry, 15, Johan, 13, und Lou, 11, endlich in der Hauptstadt landete und anschließend in einem großen Appartement im Hinterhaus eines Viereinhalb-Sterne-Hotels eincheckte.

In den darauf folgenden Tagen gab Heidi immer wieder einen kleinen Einblick in ihre vorübergehende Unterkunft: Tom beim Fußballgucken im Wohnzimmer, Tom in der Badewanne, mit Tom und Bruder Bill Kaulitz, 31, beim Döneressen - ja, meistens muss der Ehemann für kurze Videos oder Schnappschüsse aus dem neuen Heim herhalten.

Muss die Familie ausziehen?

Doch schon bald könnten diese Eindrücke der Vergangenheit angehören. Wie das Hotel nun mitteilte, wird es nach der Lockdown-Ankündigung der Regierung, laut der Hotels und Pensionen keine Touristen mehr aufnehmen dürfen, ab dem kommenden Montag (2. November) schließen. 

Besonders die Mitgliederbereiche im Haus sind erstmal nicht zugänglich, Zimmer für Geschäftsreisen könnten aber weiterhin gebucht werden, so heißt es. Was das genau für Heidi, Tom und die Kinder bedeutet, ist nicht klar. Wird die Familie ausziehen und sich schon früher als geplant eine alternative Wohnmöglichkeit suchen müssen? Sicherlich wird uns das Model auf seiner zukünftigen Reise durch Berlin weiter teilhaben lassen.

Verwendete Quellen: Instagram

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken