VG-Wort Pixel

Heidi Klum Sie tanzt sich durch die Coronakrise

Heidi Klum
© Getty Images
Deutschland hat die Corona-Maßnahmen wieder verschärft. Heidi Klum ist derzeit in Berlin und zeigt, was ihr in Zeiten wie diesen hilft.

Ab dem 2. November 2020 gelten in Deutschland wieder verschärfte Corona-Maßnahmen, darauf haben sich Bund und Länder am Mittwoch (28. Oktober) geeinigt. Davon ist auch Heidi Klum, 47, betroffen, die sich derzeit in Berlin aufhält. Doch davon lässt sich die Model-Mama keineswegs die Laune verhageln. Sie zeigt ihren 7,6 Millionen Followern auf Instagram, was ihr durch die Krisenzeiten hilft.

Heidi Klum tanzt die Sorgen weg

"Tanzen hilft in diesen Zeiten, also schaltet euer Lieblingslied an und legt los", fordert die 47-Jährige ihre Fans auf. Im Video sieht man sie eine Schallplatte auflegen. In Sport-BH und Leggins im Leopardenprint beginnt sie zu tanzen. Zu welchem Song ist ja wohl klar: "Mein Favorit ist gerade 'Durch den Monsun 2020' von Tokio Hotel." Nur wenige Tage zuvor hatte Heidi bereits ein Gruppenfoto gemeinsam mit der Band ihres Ehemannes, Tom Kaulitz, 31, gepostet. 

Heidi Klum hält sich mit ihren Töchtern fit

Der Sport kommt auch beim Aufenthalt in Berlin nicht zu kurz für Heidi Klum und ihre Töchter, die während der Dreharbeiten für eine neue Staffel "Germany's next Topmodel" mit ihr in der Hauptstadt verweilen. Auf Social Media teilte sie Fotos von sich und ihren Töchtern Leni, 16, und Lou, 11, die sie beim Sport zeigen. "Einatmen..... ausatmen", kommentierte die stolze Mama die Bilder, auf denen sie beim Handstand üben an einem Spiegel zu sehen sind - in Sportkleidung, barfuß, aber mit Mund-Nasen-Schutz.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken