Heidi Klum: Heißt sie wirklich schon Kaulitz?

Heidi Klum benutzt regelmäßig den Nachnamen von Lover Tom. Haben die beiden etwa bereits geheiratet?

Auf die Tour folgt ganz viel Amour! Tom Kaulitz, 29, lässt sich nach beendeter Tokio-Hotel-Konzertreihe derzeit wieder von Heidi Klum, 46, verwöhnen.

Heidi Klum turtelt mit Tom durch Paris

Gerade turtelte das Paar durch die Stadt der Liebe – wo auch sonst? In Paris verbrachten Heidi und Tom romantische Tage. In Begleitung von Heidis Mama Erna und den Kindern Lou, 9, und Johan, 12, machten sie einen Jahrmarkt unsicher und tummelten sich in den vielen Cafés. Abends blieb ganz viel Zeit zu zweit: etwa für ein verkuscheltes Candle-Light-Dinner im Restaurant "Chez l’Ami Louis" mit französischen Spezialitäten wie Schnecken auf der Karte. Ein besonderes Verwöhn-Highlight für den Musiker konnte die Welt auf einem Instagram-Video verfolgen. Es zeigt, wie Heidi Tom im Bett den Bart schneidet, während sie ihn mit Kaffee und Küssen verwöhnt. Dazu schreibt sie: "Sonntag Morgen bei den Kaulitz".

View this post on Instagram

Sonntag Morgen bei den Kaulitz ❤️

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Von Tom Kaulitz bekommt das Model nicht genug

Nanu? Soll das etwa heißen, dass Heidi den Namen ihres Liebsten längst angenommen hat und die beiden schon verheiratet sind? Diese Gerüchte sind nicht neu: Bereits im April stand das Model bei den About You Awards als "Frau von Tom Kaulitz" auf der Gästeliste. Und Anfang Juni unterschrieb Heidi ein Fanposter von Tokio Hotel mit "Heidi Kaulitz". War die standesamtliche Trauung also schon? Oder "übt" Heidi lediglich für ihren großen Tag? Wir werden es noch diesen Sommer wissen, wenn die offizielle Vermählung stattfindet. Eines ist jedoch längst klar: Von Tom kann Heidi nicht genug bekommen. Das gilt offenbar auch für seinen Nachnamen.

Im Bett mit Kaulitz

Heidi Klum stutzt Tom den Bart

Heidi Klum, Tom Kaulitz
"Heidi sowas macht man doch im Bad ...", lautet nur ein Kommentar auf die ganz besondere Art von Liebesbeweis auf Instagram. Und in der Tat gibt es wohl nur wenige Paare, die diese Form von Körperpflege gemeinsam so betreiben.
©Gala / Stern
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche