VG-Wort Pixel

Heidi Klum Dramatischer Zwischenfall im Urlaub

Heidi Klum
© Splashnews.com
Heidi Klums Sohn Henry geriet an der Küste von Hawaii in eine Strömung und konnte sich nicht befreien. Das Model und sein Freund Martin Kristen zögerten nicht - und sprangen in den Ozean

Heidi Klums Sohn, der siebenjährige Henry, und zwei Nannys gerieten beim Schwimmen im Meer in eine Strömung. Sofort sprangen das Model und sein Freund, Bodyguard Martin Kristen ins Wasser, um die drei zu retten - und gerieten dabei selbst in Gefahr. "Wir wurden von einer großen Welle auf den Ozean hinaus gezogen", sagte Heidi Klum im Interview mit dem Onlineportal 'usmagazine.com". "Natürlich war ich als Mutter sehr besorgt um mein Kind und alle anderen im Wasser." Zum Glück wurde niemand verletzt: "Wir haben es geschafft, alle sicher rauszubekommen. Henry ist ein starker Schwimmer und schaffte es zurück an Land", so Klum weiter.

Heidi Klum urlaubt bereits seit einigen Tagen zusammen mit ihren Eltern, Freund Martin Kristen und ihren Kindern - neben Henry hat sie noch Leni, 8, Johan, 6, und Lou, 3 - auf Oahu, Hawaii. Der Unfall passierte am Montag (1. April). Noch einen Tag zuvor schien alles in bester Ordnung: Klum twitterte ein Foto von der Küste der Insel, im Sand waren bunte Eier zu sehen. "Frohe Ostern...Happy Easter!", schrieb sie dazu.

Nach dem Schreck können Heidi Klum und ihre Familie nun aber wieder entspannen. Die 39-Jährige erzieht die Kids mit ihrem Exmann Seal, 50. Er adoptierte auch Leni, die aus einer früheren Beziehung stammt.

Heidi Klum und Seal trennten sich im Januar 2012 und reichten drei Monate danach die Scheidung ein. Später bestätigte die Bergisch-Gladbacherin ihre Liebe zu Martin Kristen. "Er ist ein großartiger Mann und vor kurzem haben wir uns von einer völlig neuen Seite kennengelernt", schwärmte Heidi Klum damals.

aze mit Material von Cover Media


Mehr zum Thema


Gala entdecken