Heidi Klum: Deshalb verpasste sie fast ihre eigene Party

Heidi Klum verzückt normalerweise mit natürlichen Kurven. An Halloween half sie für ihr Kostüm allerdings mit jeder Menge Silikon nach - und verpasst um ein Haar ihre eigene Party

Hilfe, meine Brüste sind zu groß!

Heidi Klum, 42, hat es mal wieder geschafft: Mit ihrer Verkleidung als Jessica Rabbit legte sie bei ihrer Halloween-Party einen großen Auftritt hin. Bei ihrer Ankunft gab sie in ihrer Rolle als Zeichentrick-Chanteuse stilecht ein Ständchen für ihre Gäste, wie "die New York Post" berichtet. Dass sie es zu ihrer Feier überhaupt schaffte, hätten ausgerechnet ihre voluminösen Brüste beinahe verhindert.

Ginger Costello-Wollersheim

"Er hat uns allen etwas vorgespielt"

Ginger Costello-Wollersheim mit Bert Wollersheim und Janine Pink
Die Wollersheims können es nicht fassen, dass die TV-Liebe von "Promi Big Brother"-Traumpaar Janine Pink und Tobias Wegener nach nur wenigen Wochen schon wieder vorbei sein soll.
©RTL / Gala

Heidis Verwandlung

Kostümparty

Halloween mit Heidi

Heidi Klum betont immer wieder, dass Halloween ihr Lieblingsfest ist. In diesem Jahr verkleidet sie ich als "Jessica Rabbit". Obwohl es naheläge, kommt ihr Freund Vito Schnabel nicht als "Bugs Bunny" zur Halloweenparty. Er lässt sich gar nicht blicken.
Heidis beste Freundin Desiree Gruber und ihr Ehemann, Schauspieler Kyle MacLachlan, haben sich für die Halloween-Party ebenfalls in Schale geschmissen.
Model Emily Ratajkowski und ihre Begleitung überzeugen als "Marge" und "Homer Simpson".
Der Afro von Rapper Questlove scheint über Nacht gewachsen zu sein.

18

Denn für ihre perfekte Verwandlung hatte Klum sich von einer Make-up-Effects-Werkstatt ausladende Brüste und einen großen Hintern aus Silikon modellieren lassen. Die passten am Ende kaum in ihr Auto, wie ein Zeuge dem Portal berichtete.

Letztendlich erreichte sie die Party doch noch - anders als ihr Freund Vito Schnabel, 29. Statt an Heidis Seite den Roger Rabbit zu geben, glänzte er durch Abwesenheit. Er soll Zuhause geblieben sein, um sich vor seiner Teilnahme am New Yorker Marathon am Sonntag auszuruhen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche