Heidi Klum + Seal: Schnelle Scheidung

Nach den Spekulationen um eine mögliche Affäre Heidi Klums soll ihr Ex Seal nun für eine schnelle Scheidung bereit sein

Heidi + Seal

Das Model und der Sänger

9. Oktober 2017:  Es ist schon dunkel, als Heidi und Seal mit ihren Kindern den Italiener "Toscana" in Los Angeles verlassen. Zeit für ein Abschiedsküsschen bleibt dennoch. Schließlich stimmt die Harmonie zwischen den beiden auch lange nach ihrer Scheidung noch.
Dezember 2015:  Besonders an Weihnachten halten Heidi und Seal ihre Familie zusammen und gehen gemeinsam mit ihren Kids essen. Küsschen links, Küsschen rechts - die Ex-Partner machen dabei vor, wie die perfekte Patchwork-Familie funktioniert.
Februar 2015:  Auch wenn Heidi und Seal seit dem letzten Jahr geschieden sind, haben sich ihre Wege nicht komplett getrennt. Zu dem Fußballspiel ihres Sohnemanns sind sie beide als Unterstützung gekommen.
Oktober 2014:  Keine Spur von Rosenkrieg: Zwei Jahre lang sind Heidi und Seal voneinander getrennt, bevor es zur endgültigen Scheidung kommt. Streit gibt es zwischen den beiden keinen. Erst recht nicht, wenn sie gemeinsam ihre Kids beim Fußball anfeuern und dafür ihre Campingstühle am Spielfeldrand aufgebaut haben.

26

Nach dem Wirrwarr um eine mögliche Affäre Heidi Klums mit ihrem Bodyguard soll Seal nun schnell in die Scheidung einwilligen wollen. Das berichtet das Klatschportal "tmz.com" unter Berufung auf eine Quelle im Umkreis des Sängers. Bisher seien die Verhandlungen, unter welchen Konditionen die Ehe beendet wird, eher mühsam verlaufen.

Vor allem Geld soll ein Streitpunkt zwischen den Ex-Partnern sein. So zögerte Seal zunächst, einen Ehevertrag anzuerkennen, der im Nachhinein aufgesetzt wurde. Vor allem aus Wut habe er unangemessene Summen aus Heidis 70-Millionen-Dollar-Vermögen verlangt.

Sebastian Pannek

"Wir werden den Jungen niemals hier zeigen"

Sebastian Pannek
Dieses Foto von Sebastian Pannek mit den Worten "33 Jahre Sohn. Jetzt Vater", sorgt bei seinen Followern für Aufruhr. Sie wollen seinen Sohn endlich sehen.
©Gala

Doch scheinbar hat er seine Meinung nun geändert und sei zufrieden mit den Vereinbarungen, die ihn laut "TMZ" "wesentlich honorieren" würden. Am vergangenen Wochenende hatte Seal durch die Aussage "Ich wünschte, dass Heidi gewartet hätte, bis wir getrennt sind, ehe sie mit einer Hilfskraft ins Bett steigt" das Gerücht aufgebracht, Heidi hätte ihn mit dem Bodyguard betrogen.

Nach vielen Spekulationen und Gegenwind aus dem Klum-Lager wandte sich Seals Management erneut an die Medien, um klarzustellen, dass Heidi ihn nicht während der Beziehung betrogen habe. Sie seien schlichtweg noch nicht rechtskräftig geschieden. Wahrscheinlich zog er seinen Kommentar auch zurück, um eine schnelle Scheidung um damit seine finanzielle Abfindung nicht zu gefährden.

iwe

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche