VG-Wort Pixel

Heidi Klum + Seal Der große Plan von Supermom


Heidi Klum ist zum vierten Mal schwanger. Wie sie gemeinsam mit Seal den Traum von der Großfamilie lebt und fast nebenbei die eigene Karriere voranbringt

War der Mann stolz! In seinem Bühnen-Outfit - Hose, Weste, ärmelloses Hemd, das freien Blick auf den Bizeps gewährt - stellte sich Seal, 46, ganz vorn auf die Bühne der New Yorker "Radio City Music Hall" und machte aus einem Konzert ein Familienhappening. "Vor unserem Hotel gab es heute nur ein einziges Thema: 'Ist Heidi wieder schwanger?'", berichtete er und gab dem Publikum überglücklich die Antwort: "Jawohl, das ist sie! Wir bekommen noch ein Baby. Wobei ich zugeben muss: Heidi macht natürlich die ganze Arbeit ..." Dem Anlass entsprechend, sang er er "A Change Is Gonna Come", es wird Veränderungen geben. Und in Reihe sechs strahlten seine größten Fans: Heidi Klum, 35, an ihrer Seite die Kinder Leni, 4, und Henry, 3. Auf dem Arm trug sie den zweijährigen Johan - und im Bauch ihr nächstes Wunschkind. Im Herbst soll es auf die Welt kommen.

Die vierte Schwangerschaft bedeutet zum vierten Mal die Erfüllung eines Traums für das deutsche Supermodel. Zu allererst nämlich versteht sie sich als Mutter, dann erst als Karrierefrau. Bereits im vergangenen Juli hatte Heidi angekündigt, dass sie und ihr Mann noch ein Kind haben wollten. "Das ist genau das, was Seal und ich immer wollten - ein Zuhause, das von Kinderlachen erfüllt wird." Entsprechend groß ist nun die Freude über Baby Nummer vier. Heidi Klum zu GALA: "Wir sind begeistert. Es ist wunderbar, dass wir ein weiteres Familienmitglied bekommen." Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, und welches Datum genau als Geburtstag ausgerechnet ist, will sie für sich behalten. Angeblich aber würde sich Mama Heidi besonders über ein Töchterchen freuen. Zwei Jungs, zwei Mädchen, zwei verliebte Eltern – perfekt.

Fest steht, dass mit dem vierten Kind noch einmal ein Stück Extra-Arbeit auf Heidi Klum zukommt. Jede Durchschnittsmutter (in Deutschland) verbringt laut einer Studie täglich neun Stunden und 16 Minuten mit ihren Kleinkindern. Dazwischen noch Platz für die Karriere zu finden, ist schwer. Nun ist Heidi Klum allerdings alles andere als eine Durchschnittsmama, und obendrein kann sie sich auf die Unterstützung ihres Mannes und ihrer Kindermädchen verlassen. Trotzdem: Auch Powerfrau Heidi wird sich ihre Zeit künftig noch besser einteilen müssen, selbst wenn generell gilt: "Alles läuft weiter wie geplant."

Die 7,5-Millionen-Euro-Villa in Los Angeles hat sechs Schlafzimmer und neun Badezimmer. Bei Kind Nummer vier muss also noch nich
Die 7,5-Millionen-Euro-Villa in Los Angeles hat sechs Schlafzimmer und neun Badezimmer. Bei Kind Nummer vier muss also noch nicht Schluss mit der Familienplanung sein
© Reflex

Erste Schritte in Richtung Zeitoptimierung hat sie in den vergangenen Monaten schon unternommen. Möglichst oft versucht das Multitalent, in Los Angeles zu arbeiten. Dort, in Beverly Hills, steht ihre Villa, das Familienhauptquartier. Für die aktuelle Staffel von "Germany's Next Topmodel" hatte Heidi deshalb möglichst viele Drehtermine nach Kalifornien gelegt. Auch die Aufnahmen in Las Vegas waren nicht nur aufregend für die Kandidatinnen, sondern auch praktisch für die Chefin: Die Spielermetropole ist nur eine Flugstunde von L. A. entfernt.

Ähnlich arrangiert sie ihre amerikanischen TV-Engagements. So wird die nächste Staffel von "Project Runway", der Casting-Show für angehende Designer, angeblich überwiegend in Los Angeles produziert und nicht wie bisher in der Modemetropole New York. Jede Stunde, die Heidi Klum nicht in Flugzeugen verbringen muss, betrachtet sie als Gewinn. Ohne dabei - ganz Profi - ihre Jobs zu vernachlässigen. Diverse Werbeverträge sind zu erfüllen, und obendrein nimmt sie regelmäßig Schauspielunterricht. Eine mögliche Einschränkung ihres Arbeitspensums dürfte Heidi jedoch traurig stimmen. Muss die Victoria's-Secret-Show, so etwas wie die inoffizielle "Heidinale", dieses Jahr ohne ihren Star auskommen? Da das Baby frühestens im Oktober erwartet wird, das Dessous-Spektakel aber schon im November ansteht, könnte es knapp werden. Doch schon einmal trainierte sich die willensstarke Schöne für diesen Auftritt in kürzester Zeit Schwangerschaftspfunde ab, zwei Monate nach Henrys Geburt war sie top in shape.

Ihr Coach David Kirsch wird diesmal mit Sicherheit wieder sein Bestes geben. Seal wird zunächst mal dafür sorgen, dass Heidi in den kommenden anstrengenden Monaten "Everybody's Gute-Laune-Model" bleibt. Unterstützung erhält er von ihren Eltern Erna und Günther Klum. So ist das in Heidis heiler Welt: Glamour ist nett, Familie ist wichtiger. Besonders über die Unterstützung ihres Vaters wird sie sich freuen. Nach einem leichten Schlaganfall durfte er die Reha-Klinik vergangene Woche schon wieder verlassen.

Der vielleicht rührendste Aspekt am Traumpaar Seal/Heidi aber ist: Trotz ihrer Karrieren und der beinahe im Jahresrhythmus wachsenden Familie erhalten sich die beiden ihren Sinn für Romantik. In New York, am Abend der Verkündung der Babynachricht, logierten die beiden im "Mercer Hotel" - sicher nicht zufällig. In der Hotellobby waren sie einander vor sechs Jahren erstmals in die Arme gelaufen. Und damals wie heute schwärmt Seal wie ein verliebter Teenager über seine Frau: "Als Junge habe ich oft versucht, mir vorzustellen, wie es wohl ist, verheiratet zu sein. Ich dachte, zwei Hälften werden zu einem Kreis, man sei so eng verbunden, dass nichts auf der Welt dazwischen passt. Genauso darf ich es heute erleben."

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken