Hedi Slimane Er hat Großes vor mit 'YSL'

Hedi Slimane
© CoverMedia
Designer Hedi Slimane plauderte über seine Pläne für das französische Modehaus 'Yves Saint Laurent'. 

Einblicke: Hedi Slimane verriet weitere Aspekte seines Erneuerungsplanes für 'YSL'.

Der neue Chef-Designer von 'Yves Saint Laurent' plant eine Veränderung der Couture-Linie und der Ready-to-wear-Kollektionen des Labels. Letztere wurde bereits umbenannt in 'Saint Laurent Paris'. In diesem Zusammenhang ändert der Modemacher auch das Branding des Modehauses. "Haute Couture ist ein gerechtfertigtes Subjekt für 'Yves Saint Laurent' und könnte eines Tages wieder aufgenommen werden. Zur Zeit liegt die Priorität unserer Arbeit aber auf der Umgestaltung und Erneuerung der luxuriösen Ready-to-wear-Linie", erklärte er in einem Interview mit der August-Ausgabe der französischen 'Vogue'.

Es ist nicht das erste Mal, dass Slimane ein Modehaus einer grundlegenden Veränderung unterzieht. Der Mode-Star arbeitete zuvor in der Herrenabteilung von 'Christian Dior' und änderte im Jahr 2001 den Namen von 'Christian Dior Monsieur' in 'Dior Homme'. Die Pläne, die Slimane für 'YSL' hat, werden sicherlich detailliert von Fashion-Experten verfolgt, da er noch nie zuvor eine Damenkollektion kreierte. "Ich denke dabei an eine bis ins Extrem kodifizierte Linie, fast wie bei einem Ritual", verriet er über seine Pläne zur 'Saint Laurent Woman'-Linie.

Die ersten Arbeitsergebnisse des Modemachers für das französische Modehaus werden bereits mit Spannung erwartet. Berichten zufolge hält er sich in dieser Woche in New York City auf, wo er das erste Shooting für das Label organisiert. "Mein absolutes Lieblingsfoto von 'YSL' zeigt ein Model in einem flotten Hosenanzug auf der Rue Aubriot in Paris, eine bekannte Aufnahme von Helmut Newton aus dem Jahr 1975", erinnerte sich Hedi Slimane.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken